Das hat sich Money Boy (29) ja bestimmt anders vorgestellt: Bei einem Konzert versuchen Künstler ja gerne mal ihr Publikum mit Sprechchören zum Mitsingen zu animieren, blöd nur, wenn die Zuschauer nicht richtig mitspielen.

Money Boys „Fans“ machten sich nämlich einen Spaß daraus, anstatt mit dem Songtext mit Schimpfworten „mitzuswaggen“. „Wenn ich sage 'Money Boy', sagt ihr 'Swag'!“, beginnt er seinen Anheizer, nicht wissend, dass die Zuschauer ihm lieber ein „H*rensohn“ entgegenschmettern. Auch beim zweiten Versuch hat er kaum Erfolg, denn anstelle sein „Gucci“ mit einem lauten „Bandana“ zu erwidern, bekommt er wieder das böse Wort an den Kopf geworfen. Doch Money Boy wäre ja nicht Money Boy, wenn er diese Gemeinheit nicht ganz professionell meistern und die Störenfriede einfach ignorieren würde.

Im bayrischen Dingolfing scheint Money Boy also keine großen Fans zu haben, aber sicher ist sich der Anti-Rapper inzwischen bewusst, dass ihm nicht alle Menschen wegen seiner Musik zu Füßen liegen. Den Sprechchor, der etwas nach hinten losging, könnt ihr euch hier in einem Fan-Video ansehen:


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de