Was ist das nur für ein Hin und Her bei Jason Mraz (33) und Tristan Prettyman (29). Ende letzten Jahres gaben die beiden Musiker überglücklich ihre Verlobung bekannt. Die beiden twitterten ihre Freude hinaus in die Welt und schienen überglücklich über ihre Entscheidung, den Rest ihres Lebens miteinander verbringen zu wollen. Doch nur ein paar Tage später kam dann die Ernüchterung – eine Hochzeit sollte es so bald nicht geben.

Denn heiraten wollten die beiden erst, wenn auch die gleichgeschlechtliche Ehe in Amerika endlich rechtlich möglich sei. Doch so weit wird es jetzt gar nicht erst kommen, denn die beiden sind nicht länger miteinander verlobt. Wie Jason The Daily Beast berichtete, haben die zwei die Verlobung gelöst. „Mein größter Fehler gerade eben ist, dass ich mich an meine Kunst klammere. Zwar hab ich dafür viel Erfolg, aber auch einen großen Verlust für mein Herz. Denn zu diesem Zeitpunkt ist meine wundervolle Verlobte nicht länger meine wundervolle Verlobte“, erklärte Jason.

„Zwei Hälften machen eben kein Ganzes“, so Jason, „Zwei Ganze ergeben ein Ganzes. In meiner Beziehung habe ich mich selbst aufgegeben um die Beziehung zu einer besseren zu machen, aber tatsächlich war sie eben nicht besser dadurch. Ich wurde dadurch weniger zum Mann.“ Doch sie seien immer noch gute Freunde, surfen immer noch zusammen oder gehen zum Yoga. Die Anziehung sei immer noch da, doch ob die beiden wirklich nochmal zueinanderfinden? Es wäre dann bereits das dritte Mal, dass die beiden einen neuen Anlauf wagen, 2006 trennten sie sich schon einmal nach ihrer Verlobung, fanden dann aber wieder zusammen.

Jason Mraz bei den achten Clinton Global Citizen Awards
Getty Images
Jason Mraz bei den achten Clinton Global Citizen Awards


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de