Seit der Geburt von Victoria (37) und David Beckhams (36) erster gemeinsamer Tochter und der Bekanntgabe ihres Namens in der vergangenen Woche, wurde wild darüber spekuliert, was Harper Seven denn nun eigentlich zu bedeuten hat.

So gab es Mutmaßungen, Harper sei auf die Lieblings-Serie der drei Söhne „Die Zauberer vom Waverly Place“ und den darin auftauchenden Charakter Harper Finkle zurückzuführen. Seven hingegen stehe vielleicht für den Monat, in dem die Kleine geboren wurde oder eventuell doch für die Nummer, die David in der englischen Nationalmannschaft und bei Manchester United auf dem Rücken trug. Nun räumt der Fußball-Star mit allen Spekulationen auf, indem er auf seiner Facebook-Seite in einem kurzen Video erklärt, was sich das Paar bei der Namenswahl wirklich gedacht hat.

Demnach ist Harper ein sehr alter englischer Name, den beide schon immer gemocht haben. Außerdem heißt die Autorin von Victorias Lieblingsbuch „Wer die Nachtigall stört“ Harper Lee (85). Für den zweiten Namen sei die Trikotnummer nur teilweise die Inspiration gewesen. Natürlich sei die sieben auch deshalb für die Familie eine Glückzahl, aber hauptsächlich hat die grundlegende Bedeutung Vic und David zur Wahl bewegt. „Seven steht für spirituelle Perfektion – die sieben Weltwunder, die sieben Farben des Regenbogens, in vielen Kulturen wird sie als Glückszahl betrachtet.“

Dann kann ja nichts schiefgehen - Wessen Name eine so tiefe und positive Bedeutung hat, der kann doch nur ein echtes Glückskind werden!

Amal und George Clooney bei der MET-Gala 2018
Getty Images
Amal und George Clooney bei der MET-Gala 2018
David, Victoria und Brooklyn Beckham
Getty Images
David, Victoria und Brooklyn Beckham
David und Victoria Beckham in Monaco
Getty Images
David und Victoria Beckham in Monaco


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de