Schwups, da ist es passiert, was wohl jede Frau fürchtet: Das Kleid verrutscht und der Blick auf den blanken Busen wird frei. Auch die Promi-Damen sind vor solchen Mode-Fauxpas nicht geschützt. Neustes Opfer der rutschenden Textilien wurde jetzt Coco (32).

Bei der New York Fashion Week lief das Popo-Wunder für die „Popluxe Fashion Show“ über den Laufsteg. Um einen möglichst imposanten Auftritt hinzulegen, wurde sie dabei von zwei muskulösen Männern auf Händen getragen. Beim absetzten passierte dann das Missgeschick. Ihr sehr knappes Ringelkleidchen machte sich selbstständig und rutschte in ungewollte Tiefen ab. Dadurch bekamen die umstehenden Zuschauer und Fotografen einen Blick auf ihren hüllenlosen Busen geliefert. Als sie ihre nackte Brust bemerkte, wurde Coco kurz unruhig, zuppelte und zog an ihrem Outfit, um es wieder in Form zu rücken. Kaum war der Patzer behoben, posierte sie wieder selbstbewusst für die umstehenden Kameras.

Während sie ihren gewaltigen Popo gerne auch wenig bekleidet in jede Kamera hält, sieht das bei ihren Brüsten anders aus. Die sollte am besten nur Ehemann Ice-T (53) so freizügig zu Gesicht bekommen.

Coco Austin, Ice-T, Jamira Haines und 50 Cent
Getty Images
Coco Austin, Ice-T, Jamira Haines und 50 Cent
Coco Austin und Ice-T in Beverly Hills
Getty Images
Coco Austin und Ice-T in Beverly Hills
Coco Austin in New York
Getty Images
Coco Austin in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de