Diesen Donnerstag ist es soweit. Papst Benedikt XVI (84). (84) kommt nach Berlin. Und wer sich fragt, was der hohe Besuch während seines Aufenthalts so alles vorhat, der kann es hier erfahren. Der Zeitplan des Geistlichen ist eng gesteckt. Exakt um 10.30 wird er an Flughafen Berlin Tegel landen. Dort wird er offiziell vom Erzbistum Berlin empfangen. Danach geht es im Schloss Bellevue weiter. Das Oberhaupt der katholischen Kirche wird von Bundespräsident Christian Wulff (52) begrüßt. Im Garten des Schlosses treffen sich die beiden anschließend für ein Gespräch. Darauf folgen dann Ansprachen des geistlichen Besuchs und des Bundespräsidenten.

Anders als bei seinen vorherigen apostolischen Reisen, handelt es ich dieses Mal auch um einen Staatsbesuch des Papstes. Um 12.50 trifft er dann am Sitz der Deutschen Bischofskonferenz auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (57). Nach einem Mittagessen mit dem päpstlichen Gefolge in der katholischen Akademie ist für den Nachmittag auch ein Besuch des Bundestages geplant, wo Benedikt XVI. eine Rede halten wird.. Für 17.15 ist schließlich eine Begegnung mit der jüdischen Gemeinde vorgesehen und gegen 18 Uhr soll der Papst schließlich im Olympiastadion eintreffen. Dort wird er zunächst von Bürgermeister Klaus Wowereit (57) empfangen, um im Anschluss vor tausenden Gläubigen die Heilige Messe zu halten.

Auch wenn sich wohl viele Mitglieder der katholischen Kirche auf den hohen Besuch freuen, trifft der Papst nicht bei allen auf Wohlwollen. Zahlreiche Abgeordnete wollen der Ansprache im Bundestag fernbleiben. Außerdem ist eine Demonstration gegen den Besuch geplant. Die Organisatoren der Gegenveranstaltung haben allerdings ihr Wort gegeben, dass es zu Zwischenfällen, wie im Jahr 1996, nicht kommen wird – damals war das Papamobil von Johannes Paul II. mit Farbe beworfen worden.

Kardinal Lehmann und Papst Benedikt XVI.
Alberto Pizzoli / AFP / Getty Images
Kardinal Lehmann und Papst Benedikt XVI.
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008
Sebastian Widmann/Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de