Treffpunkt: Berlin Mitte 10 Uhr vormittags. Wir sind mit Natascha Ochsenknecht (47) zu einem ganz besonderen Interview verabredet. Mit dem Elektroauto Opel Ampera möchten wir durch die City fahren und Plätze besuchen, die Natascha besonders gern hat. Unser Roadtrip startet direkt am Potsdamer Platz. Wir treffen uns vor dem Hotel mit Natascha und gleich ist klar: Sie wird hinter dem Steuer sitzen!

Nach einer kurzen Einweisung geht es auch schon los. Beim Start sind wir alle etwas verwundert, denn das Auto gibt wirklich nahezu keinen Laut von sich! Bereits nach wenigen Minuten hat sich Natascha an das außergewöhnliche Gefährt gewöhnt und wir beginnen die Route durch Berlin.

Natascha Ochsenknecht kennt sich aus und befördert uns sicher vorbei an Absperrungen, Taxis und den vielen Sightseeing-Bussen zu einem ihrer Lieblingsplätze in der Hauptstadt: Dem Markt am Winterfeldtplatz in Schöneberg. Denn hier gibt es fast alles zu kaufen, von Obst und Gemüse bis hin zu Schmuck und Klamotten bieten die Händler wirklich alles Erdenkliche an. Und wir stellen fest: Es ist sehr schön dort! Natascha steuert auch direkt einen Stand, an dem es verschiedene Steine zu kaufen gibt, an. Die Verkäuferin und sie kennen sich! Die Atmosphäre hat etwas Persönliches und fast vergessen wir die Großstadt um uns herum. Genau das mag Natascha an diesem Platz besonders, denn sie selbst ist in einem kleinen Dorf bei Braunschweig groß geworden und schätzt das familiäre Flair auf dem Markt.

Bei einem kurzen Stop zum Kaffee trinken, erzählt Natascha über ihre anstehenden Projekte und ihre Familie, die der dreifach-Mama besonders am Herzen liegt. „Eigentlich wollte ich Modedesign studieren, aber dann habe ich mich doch fürs Modeln entschieden. Aber für Mode interessiere ich mich schon immer und möchte auch gerne eine eigene Kollektion entwerfen.“ Dass sie ein Faible für ausgefallene Designs besitzt, wird an ihrem eigenen Stil deutlich. Natascha selbst beschreibt diesen als „Edel-Punk“. Ein Hingucker ist sie definitiv, denn ihr Mix aus schlichten Farben, kombiniert mit einer knallroten Sonnenbrille sowie den sehr außergewöhnlichen Sneakers, zeugt von einem ausgeprägten Stilbewusstsein! Trotzdem legt die Mutter von Wilson Gonzalez (21) und Jimi Blue (19) wenig Wert auf teure Klamotten, denn „Geschmack kann man sich leider nicht kaufen. Geld ausgeben kann jeder, es kommt dann immer darauf an, wie man es trägt. Und ich bin ja auch ein Vorbild für meine Kinder. Wenn sie sehen, dass Mama teuer shoppen geht, dann möchten sie das ja auch.“
Und so kauft sich Natascha auf dem Markt ein Armband und nicht bei einem teuren Juwelier. Nachdem sie dann noch etwas zum Abendessen eingekauft hat (gerade isst sie am liebsten selbstgemachten türkischen Salat), geht unsere Tour durch die Straßen Berlins weiter.

Wir fahren zurück Richtung Mitte und Natascha erzählt uns, wo sie gerne essen geht oder sich tätowieren lässt. Hat sie jedoch Lust auf beides, besucht sie das „White Trash“. Denn hier gibt es nicht nur leckere Burger, sondern auch tolle Tattoos. „Als Nächstes möchte ich gerne meine Kinder verewigen lassen“, verrät sie uns. Zwar lebt sie erst seit einem Jahr in Berlin, doch Natascha kennt sich bereits bestens aus. Sehr sicher fährt sie uns von einem Platz zum anderen und plaudert nebenbei noch ganz entspannt mit uns.

Als sich unsere Tour am Brandenburger Tor dem Ende zuneigt, haben wir ein Berlin aus Natascha Ochsenknecht-Sicht kennengelernt und sind absolut positiv überrascht von den vielen tollen Locations, die sie uns gezeigt hat. Der Tag mit ihr hat wirklich Spaß gemacht und wir haben zudem noch erfahren, wo wir künftig toll speisen, einkaufen und uns tätowieren lassen können.

Jimi Blue und Natascha Ochsenknecht bei einer s'oliver-Fashion-Show
Thomas Lohnes/Getty Images for s.Oliver
Jimi Blue und Natascha Ochsenknecht bei einer s'oliver-Fashion-Show
Jimi Blue und Natascha Ochsenknecht im "Let's Dance"-Studio
Florian Ebener/Getty Images
Jimi Blue und Natascha Ochsenknecht im "Let's Dance"-Studio
Natascha Ochsenknecht bei der Mercedes-Benz Fashion Week
Matthias Nareyek/Getty Images for Riani
Natascha Ochsenknecht bei der Mercedes-Benz Fashion Week
Natascha Ochsenknecht beim Leipziger Opernball 2017
Matthias Nareyek/Getty Images
Natascha Ochsenknecht beim Leipziger Opernball 2017
Natascha, Jimi Blue und Cheyenne Ochsenknecht (v.l.) bei "Let's Dance" in Köln
Florian Ebener/Getty Images
Natascha, Jimi Blue und Cheyenne Ochsenknecht (v.l.) bei "Let's Dance" in Köln
Jimi Blue und Natascha Ochsenknecht
Thomas Lohnes/Getty Images for s.Oliver
Jimi Blue und Natascha Ochsenknecht
Uwe und Natascha Ochsenknecht im Februar 2008
Getty Images
Uwe und Natascha Ochsenknecht im Februar 2008
Jochen Schropp und Jochen Bendel, "Promi Big Brother"-Moderatorenduo der 5. Staffel
Christian Augustin/Getty Images
Jochen Schropp und Jochen Bendel, "Promi Big Brother"-Moderatorenduo der 5. Staffel
Natascha, Uwe und Cheyenne Ochsenknecht im Juli 2009 in Berlin
Getty Images
Natascha, Uwe und Cheyenne Ochsenknecht im Juli 2009 in Berlin
Umut Kekilli und Natascha Ochsenknecht bei den Duftstars 2014
Getty Images
Umut Kekilli und Natascha Ochsenknecht bei den Duftstars 2014
Umut Kekilli bei den Duftstars
Getty Images
Umut Kekilli bei den Duftstars
Umut Kekilli und Natascha Ochsenknecht 2010 in Berlin
Getty Images
Umut Kekilli und Natascha Ochsenknecht 2010 in Berlin
Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli 2010 in Berlin
Getty Images
Natascha Ochsenknecht und Umut Kekilli 2010 in Berlin
Natascha Ochsenknecht, Designerin
Florian Ebener/Getty Images
Natascha Ochsenknecht, Designerin
Umut Kekilli und Natascha Ochsenknecht im Januar 2016 in München
Getty Images
Umut Kekilli und Natascha Ochsenknecht im Januar 2016 in München
Natascha und Cheyenne Ochsenknecht im Publikum von "Let's Dance"
Getty Images
Natascha und Cheyenne Ochsenknecht im Publikum von "Let's Dance"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de