Zugegeben, als Fran Fine damals bei Maxwell Sheffield als Nanny für seine drei Kinder angestellt wurde, hatte sie in Sachen Kindererziehung nicht gerade viel Erfahrung und verstand eigentlich eher was vom Frisieren und Schminken. Doch in insgesamt sechs Staffeln hatte das schrille Kindermädchen seine Sprösslinge und auch den Hausherren ganz gut im Griff.

Dargestellt wurde die ungewöhnliche Angestellte von Fran Drescher (53), die sich jetzt einem anderen Business zuwendet. Sie schreibt jetzt nämlich Kinderbücher. Ihr Debüt-Roman erscheint im November in den USA und trägt den Namen „Being Wendy“. Doch das Buch soll die Kleinen nicht nur unterhalten, sondern auch eine Nachricht vermitteln. Die Kinder sollen sich ermutigt fühlen, ihre Talente und Interessen anzunehmen und auszuleben. Sie hat auch eigene Erfahrungen in das Werk einfließen lassen. „Ich hatte eine Nachricht, die ich mit der Welt teilen wollte. Die Geschichte ist durch meine eigene Kindheit inspiriert worden. Ich war einst ein junger Mensch mit den unterschiedlichsten Interessen, die sehr atypisch für die Umgebung waren, in der ich aufgewachsen bin. Es geht um ein Mädchen namens Wendy, die nicht nur einen Traum hat, so wie bei mir. Kinder sollten ermutigt werden, ihren Leidenschaften zu folgen, neue Dinge auszuprobieren und zu erleben“, erklärte sie der New York Post.

Da spricht eine erfahrene Nanny. Ob und wann die süße Geschichte für Kinder zwischen vier und acht Jahren auch hierzulande erscheint, ist noch nicht bekannt.

Fran Drescher, Schauspielerin
Getty Images
Fran Drescher, Schauspielerin
Fran Drescher bei einer Veranstaltung in Beverly Hills, 2018
Jon Kopaloff/Getty Images
Fran Drescher bei einer Veranstaltung in Beverly Hills, 2018
Fran Drescher bei der Wiedereröffnung des Hudson Theaters in New York
Nicholas Hunt/Getty Images for Moet & Chandon
Fran Drescher bei der Wiedereröffnung des Hudson Theaters in New York


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de