Heute Morgen erreichte uns die traurige Nachricht, dass Apple-Mitbegründer Steve Jobs († 56) am gestrigen Mittwoch seinem langjährigen Krebsleiden erlag. 2004 wurde bei dem damals 49-Jährigen ein Tumor in der Bauchspeicheldrüse festgestellt, welcher auch der Grund dafür war, dass Jobs erst im vergangenen August schweren Herzens als Apple-Chef zurücktrat. Nur wenige Stunden nachdem sein Tod bekannt wurde, häuften sich im Internet bereits die Beileidsbekundungen und Würdigungen für das Genie hinter dem iPod.

Einer der Ersten, der seine Trauer über den Tod des Apple-Chefs verkündete, war U.S. Präsident Barack Obama (50). In einem Statement, das das Weiße Haus veröffentlichte, heißt es: „Steve gehörte zu den größten Erfindern, die Amerika je gesehen hat - tapfer genug, um anders zu denken, wagemutig genug, zu glauben, er könne die Welt verändern und talentiert genug, um dies tatsächlich zu tun“. Via Twitter fügte Obama hinzu: „Es gibt wahrscheinlich keine größere Würdigung von Steves Erfolg als die Tatsache, dass die größten Teile der Welt von seinem Tod auf einem Gerät erfahren haben, das er selbst erfand“. Auch Kollegen aus dem Computerbusiness, wie Bill Gates (55) und Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (27), brachten ihre Trauer zum Ausdruck. „Die Welt sieht nur selten jemanden, der so viel Auswirkungen auf sie hat wie Steve. Auswirkungen, die sicher noch von vielen zukünftigen Generationen gespürt werden können. Für diejenigen von uns, die sich glücklich genug schätzen durften, mit ihm arbeiten zu können, war dies eine unglaubliche Ehre. Ich werde ihn wahnsinnig vermissen“, ließ Bill Gates verkünden, während auf Marcs Facebook-Seite zu lesen war: „Steve, danke, dass du mein Mentor und mein Freund warst. Danke, dass du mir gezeigt hast, dass eine Erfindung die Welt verändern kann. Ich werde dich vermissen“.

Auch auf Twitter wurde der überraschende Tod des 56-Jährigen in kürzester Zeit zu einem der wichtigsten Themen. Auf Ashton Kutchers (33) Seite war zu lesen: „Heute haben wir einen Giganten verloren, der selbst von denen vermisst wird, die ihn nicht kannten. Ich hätte nie gedacht, dass der Verlust einer Person, die ich nie getroffen habe, mir so nahe gehen kann“. Nicki Minaj (28) bezeichnete ihn als „Erneuerer“ einer ganzen Generation. Auch How I Met Your Mother-Star Neil Patrick Harris (38) richtete eine Nachricht via Twitter an den verstorbenen Mann hinter Apple. „Ruhe in Frieden, Steve Jobs. Deine Genialität wird noch Generationen überdauern...“.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de