Bis heute lagen die Todesumstände um das Ableben von Amy Winehouse (†27) im Dunkeln. Nach der Nachricht von ihrem Tod vermuteten alle, dass eine Überdosis der Sängerin das Leben gekostet habe. Immerhin hatte sie zuvor immer wieder mit Alkohol- und Drogeneskapaden auf sich aufmerksam gemacht.

Doch der erste toxikologische Bericht nach der Autopsie zeigte, dass sich zum Zeitpunkt des Todes keine illegalen Substanzen in ihrem Körper befanden. Im Laufe der folgenden Untersuchungen kam es immer wieder zu Unstimmigkeiten. Jetzt ist die Todesursache endlich offiziell geklärt: Amy starb an einer Alkoholvergiftung!

In London wurde der Untersuchungsbericht jetzt veröffentlicht. Der Gerichtsmediziner bestätigt darin, dass Amy eine große Menge Alkohol zu sich genommen haben muss. Nachdem sie gerade einmal drei Wochen trocken war, wurde ihr der Alkohol zum Verhängnis. In ihrem Blut wurde 416 mg Alkohol pro 100 ml gefunden. Zum Vergleich: Das offizielle Fahrlimit liegt bei 80 mg. Die Polizei fand drei leere Flaschen Wodka in der Wohnung der Verstorbenen. Es bleibt zu hoffen, dass die endgültige Klärung der Todesursache der Familie bei der Verarbeitung der Trauer hilft.

Amy Winehouse
Getty Images
Amy Winehouse
Amy Winehouse bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse bei den MTV Movie Awards 2007
Mitch und Janis Winehouse, 2012
Getty Images
Mitch und Janis Winehouse, 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de