Der griechische Göttinnen-Look scheint auf den roten Teppichen Amerikas derzeit der geheime Lieblingstrend der Stars zu sein. Denn nach Olivia Wilde (27) sah man nun auch Jessica Biel (29) in einem bodenlangen weißen Kleid mit goldenen Highlights, das direkt vom Olymp zu stammen schien.

Bei der Night of the Stars in New York zog sie in einer auffälligen Robe aus der Herbst-Kollektion von Giambattista Valli Couture alle Blicke auf sich. Deren Hingucker sind der tropfenförmige Ausschnitt und die überdimensionierten, aufgebauschten Schulterauflagen, die sehr an Puff-Ärmel erinnerten. Ein goldener, blattförmiger Gürtel gab dem Kleid, das in mehreren leichten Stofflagen bis zum Boden fiel, Form. Dazu trug Jessica eine lockere Hochsteck-Frisur mit Mittelscheitel und prunkvollen Schmuck. Insgesamt ein stimmiges Styling, das die Schauspielerin nicht erschlägt und sie durchaus strahlen lässt.

Trotzdem ist die Form des Kleides sehr außergewöhnlich, für manchen Betrachter vielleicht sogar gewöhnungsbedürftig. Deshalb ist jetzt eure Meinung gefragt:

Jessica Biel und Justin Timberlake bei den Emmy Awards 2018
VALERIE MACON/AFP/Getty Images
Jessica Biel und Justin Timberlake bei den Emmy Awards 2018
Jessica Biel und Justin Timberlake bei den Emmys 2018
Getty Images
Jessica Biel und Justin Timberlake bei den Emmys 2018
Olivia Wilde und Jason Sudeikis, Januar 2020
Getty Images
Olivia Wilde und Jason Sudeikis, Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de