Zwar wissen die Kandidaten und Zuschauer im Vorfeld der X Factor-Liveshows, dass jede Woche ein Act gehen muss, dennoch kam Sarah Connors (31) Entscheidung, Stimmwunder Gladys Mwachiti (25) nach Hause zu schicken, doch recht überraschend. Und das wohl nicht nur für ihre Fans, sondern auch für ihren Mentor Till Brönner (40), der derzeit gar nicht gut auf seine Jurykollegin zu sprechen ist. Wird er sich nun heute Abend rächen?

Unser X Factor-Experte Anthony Thet (31) ließ nach der letzten Show bereits verlauten, dass er Sarahs Entscheidung nicht ganz nachvollziehen könne. Und auch Star-Trompeter Till gibt sich mit dem Ergebnis nicht zufrieden und kündigt schon im Gespräch mit VOX an: „Wer mich kennt, weiß, dass ich friedliebend bin, aber ich kann auch anders!“ Das hört sich sehr danach an, als habe der 40-Jährige bereits einen Plan, es Sarah heimzuzahlen. Im Gespräch mit der ausgeschiedenen Gladys sagte er zumindest schon: „Das muss sie verantworten. Das wird auch Auswirkungen auf ihren Wettbewerb haben!“ Vielleicht sogar schon heute Abend?

Der Dritte im Jurybunde, Das Bo (35), kann nachvollziehen, was Gladys' Ausscheiden für Till bedeuten muss: „Sarah hat ihm gerade in dem Schachspiel die Königin geklaut!“ Wer die letzte X Factor-Staffel verfolgt hat, der weiß, dass es schon mehrfach Auseinandersetzungen zwischen Sarah und Till gab, die öffentlich ausgetragen wurden. Daher ist es wahrscheinlich, dass Till heute Abend sicherlich kein Blatt vor den Mund nehmen wird, wenn es um Sarah Connor geht. Diese ist sich selbst übrigens gar keiner Schuld bewusst: „Ich hab mich nicht gegen Gladys, sondern für Monique entschieden. Sie hat mein Herz gewonnen!“

X FactorVOX/P.O.A./Sigi Jantz
X Factor
X FactorVOX/Ralf Jürgens
X Factor
X FactorVOX/Ralf Jürgens
X Factor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de