Zum letzten Mal konnten wir gestern Abend zur Primetime die beliebten Nerds aus The Big Bang Theory auf unseren Bildschirmen sehen. Passend zum Abschied aus dem Abendprogramm machten die Fernsehzuschauer der Serie ein ganz besonderes Geschenk.

Wie Fernseher.de berichtet, brachte es die gestrige Folge der beliebten US-Serie auf unglaubliche 21,4 Prozent Marktanteil und stellte damit einen neuen Rekord auf. Keine Folge „The Big Bang Theory“ war bisher in Deutschland erfolgreicher. Die Zuschauer könnten dem Sender ProSieben somit einen Denkzettel verpasst haben, der die verbliebenen Folgen der vierten Staffel von nun an im Vormittagsprogramm ausstrahlen wird, um Platz für die neue Stromberg-Staffel zu schaffen. Ob diese Entscheidung richtig war? Mit dem großen Quotenerfolg kämpfte sich „The Big Bang Theory“ an die Spitze der beliebtesten deutschen Sitcoms. Selbst Dauerbrenner Two and a Half Men, der anfangs als Starthilfe für die neue Nerd-Sitcom diente, muss sich jetzt mit einem zweiten Platz zufriedengeben.

Dennoch wird dies nichts an der Entscheidung ändern, dass sich „The Big Bang Theory“ vorerst ins Vormittagsprogramm verabschieden wird. Allerdings bleibt zu hoffen, dass der Sender sich entscheidet, die beliebte Sitcom 2012 wieder zur Primetime über die Fernseher flimmern zu lassen.

Der Cast von "The Big Bang Theory" in Los Angeles
Getty Images
Der Cast von "The Big Bang Theory" in Los Angeles
Sheldon-Cooper-Darsteller Jim Parsons (r.) mit der jüngeren Version seiner Rolle Iain Armitage
Frederick M. Brown / Getty Images
Sheldon-Cooper-Darsteller Jim Parsons (r.) mit der jüngeren Version seiner Rolle Iain Armitage


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de