Was ist denn da los? Der Comedy-Dienstag auf ProSieben wird einer Serie beraubt, die dem Sender fantastische Quoten eingebracht hat! Sechs Folgen vor dem Staffelfinale von The Big Bang Theory wird die erfolgreiche Serie um die vier Nerds eiskalt ins Vormittagsprogramm abgeschoben.

Schuld daran ist ein egoistischer Mann mit schlechtem Benehmen und denkwürdigen Sprüchen, der sich in Deutschland gerade deswegen großer Beliebtheit erfreut. Wie bereits bekannt ist, kommt Stromberg mit neuen Folgen zurück ins TV und erhält jetzt den beliebten Sendeplatz am Dienstag-Abend. Bereits im Vorfeld wurden Two and a half Men und The Big Bang Theory zuerst in Doppel- ,dann Dreierfolgen abgehandelt, was TBBT zuletzt bis kurz vor Mitternacht brachte. Die Quoten stimmten trotzdem. Umso fraglicher die Umplatzierung, schaffte es die letzte Folge der Nerd-Serie doch mit großartigen Marktanteilen sogar vor eine neue Folge von Two and a half Men.

Noch dreimal darf Dr. Dr. Sheldon Cooper (Jim Parsons, 38 ) im Abendprogramm fachsimpeln, danach geht es vormittags weiter, direkt im Anschluss an die dort ausgestrahlte vierte Staffel. Viele Serienfans sitzen zwischen elf und dreizehn Uhr in der Schule, an der Uni oder Arbeit. Der Sender verschenke somit zwei Drittel der 14- bis 49-Jährigen-Reichweite gegen einen zahlenmäßig deutlich weniger erfolgreichen Stromberg, meldet das Fernsehmagazin quotenmeter.de.

Der Cast von "The Big Bang Theory" in Los Angeles
Getty Images
Der Cast von "The Big Bang Theory" in Los Angeles
Der "Big Bang"-Cast im "Nokia Theatre" in Los Angeles
Getty Images
Der "Big Bang"-Cast im "Nokia Theatre" in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de