„Chuck Norris geht nicht jagen, denn das beinhaltet die Wahrscheinlichkeit des Versagens - Chuck Norris geht töten!“, lautet der altbekannte Witz über den Action-Star und ebenso die Einleitung des neuen Werbeclips für das Online-Rollenspiel „World of Warcraft“. Paradoxerweise ist seine virtuelle Figur aber trotzdem aus der Hunter-Klasse. Der „Walker, Texas Ranger“-Darsteller hat nämlich jetzt, wie schon Jean-Claude van Damme (51) und Mr. T (59) vor ihm, einen eigenen Avatar bekommen und der kann natürlich ordentlich zulangen – inklusive des von allen gefürchteten Roundhouse-Kicks.

Der Spot, der am vergangenen Sonntag erstmals in der Werbepause eines Football-Spiels gezeigt wurde, verspricht jede Menge Action. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass es zehn Millionen Menschen in der „World of Warcraft“ gibt, weil Chuck Norris (71) sie am Leben lässt. Dieser Spruch ist natürlich ebenfalls in Anlehnung an eine der unzähligen „Chuck Norris Facts“ verfasst, denen zufolge er übermenschliche Fähigkeiten hat - was an dieser Stelle natürlich nicht angezweifelt werden soll. Abschließend erklärt Chuck noch, dass er dieses Spiel „befürwortet“. Na wenn das so ist...

Chuck Norris und seine Frau Gena O'Kelley
Frazer Harrison / Getty
Chuck Norris und seine Frau Gena O'Kelley
Chuck Norris beim NASCAR Sprint Cup
Jerry Markland / Getty Images
Chuck Norris beim NASCAR Sprint Cup


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de