Wer sich mit Chuck Norris (77) anlegt, der lebt gefährlich – das weiß spätestens seit den berühmten Chuck-Norris-Witzen jeder! Produktionsfirma Sony und Sender CBS tun es trotzdem. Die sollen den Schauspieler betrogen haben. Jetzt geht der Fernsehstar vor Gericht: Er will 30 Millionen Dollar haben!

Streitpunkt ist dabei Chucks Erfolgsserie "Walker, Texas Ranger". Wie die Bild berichtet, sollen die beiden Firmen damit in den letzten Jahren insgesamt 692 Millionen US-Dollar verdient haben – und zwar hauptsächlich durch Onlinestreamingdienste. Der fünffache Vater will davon bisher aber noch keinen Cent gesehen haben. Für den "Expendables 2"-Star ganz klar Betrug! Immerhin hatte es zu Drehbeginn 1993 eine Absprache gegeben, die dem 77-Jährigen 23 Prozent aller Einkünfte der Kultshow zuspricht. In dem Abkommen wurden die – damals noch irrelevanten – Streamingdienste noch nicht explizit erwähnt. Laut der Klageschrift hätten die Serienmacher genau diese Vertragslücke ausgenutzt und die Show extra nur noch auf solchen Plattformen beworben.

Der Actionheld zieht bereits zum zweiten Mal in wenigen Monaten vor Gericht. Damals hatte er es auf eine Pharmafirma abgesehen, durch deren Medikamente seine Frau Gena O'Kelley angeblich krank geworden ist.

Chuck Norris in "Walker, Texas Ranger"WENN
Chuck Norris in "Walker, Texas Ranger"
Chuck Norris beim NASCAR Sprint CupJerry Markland / Getty Images
Chuck Norris beim NASCAR Sprint Cup
Chuck Norris und seine Frau Gena O'KelleyFrazer Harrison / Getty
Chuck Norris und seine Frau Gena O'Kelley
Könnt ihr verstehen, dass Chuck den Sender und die Produktionsfirma verklagt?597 Stimmen
539
Ja, das Geld steht ihm doch zu!
58
Nein, die beiden Firmen halten sich schließlich an das Abkommen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de