Gerade wird in Amerika ein neuer Action-Streifen gedreht – der zweite Teil von „G.I. Joe“. Nachdem schon Teil 1 nur mäßige Erfolge verbuchen konnte, scheint nun auch dieser Film unter einem schlechten Stern zu stehen – und das trotz eines vielversprechenden Casts rund um Bruce Willis (56), Channing Tatum (31) und Dwayne "The Rock" Johnson (39). Am Set ist nämlich ein schlimmer Unfall passiert, der den Streifen in einem düsteren Licht erscheinen lässt.

Wie TMZ berichtet, ist ein Mitglied der für die Szenerie verantwortlichen Crew tödlich verunglückt. Der Mann arbeitete mithilfe einer Scherenhebebühne am Abbau einer Kulisse. Das schwere Gerät, das zudem noch unter Hochstrom stand, kippte wohl um und verletzte Mike Huber so schwer, dass er wenig später starb. Der ungewöhnliche Unfall ereignete sich am Dienstag, nur vier Tage, nachdem der Dreh des Films begann. „Paramount Pictures“ äußerte sich in einer öffentlichen Meldung folgendermaßen: „Die Sicherheit des Casts und der Crew hat bei uns höchste Priorität und das Studio kooperiert in vollem Maße mit den ermittelnden Behörden, die die Umstände dieses ungewöhnlichen Unfalls untersuchen.“

Ein tragisches Unglück! Unter solchen Umständen ist es kaum denkbar, wie sich das Team nun aufraffen soll, um den Film abzuschließen. Wir wünschen daher nun allen Freunden, Kollegen und besonders der Familie des Opfers viel Kraft für die schwere Zeit.

Ashton Kutcher und Demi Moore beim Screening von "No Strings Attached" 2011
Stephen Lovekin / Getty Images
Ashton Kutcher und Demi Moore beim Screening von "No Strings Attached" 2011
Dwayne Johnson und seine Tochter Simone Johnson bei der Premiere von "Baywatch"
Jason Koerner/Getty Images
Dwayne Johnson und seine Tochter Simone Johnson bei der Premiere von "Baywatch"
Jenna Dewan und Channing Tatum
ADRIAN SANCHEZ-GONZALEZ/AFP/Getty Images
Jenna Dewan und Channing Tatum


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de