Nina Hagen (56) ist einer der größten Stars, die Deutschland zu bieten hat. Seit Jahrzehnten macht sie unverkennbare Musik, stellt das Fernsehen hin und wieder mit ihrer typischen Nina-Manier auf den Kopf und überrascht ihre Fans ständig aufs Neue. 2006 begab sie sich in eine Rolle, die wahrscheinlich die Wenigsten von ihr erwarteten – sie stellte sich als Jurymitglied bei Popstars der Herausforderung, neue Talente zu erkennen und bei ihrer Karriere zu unterstützen. Wie sie Promiflash im Interview wissen ließ, ist sie auch nach wie vor an dem Schicksal ihrer Mädels von Monrose interessiert.

Aber nicht jeder Act, der in einer Casting-Show zu Ruhm gelangt, hat das Glück, über Jahre hinweg von seinen Mentoren eine solche Unterstützung zu erfahren. Oft werden die Künstler kurz nach ihrem Sieg gerade genug gepusht, um nach einer kurzen, heftigen Erfolgswelle auch schon wieder auf sich allein gestellt zu sein. Daher wollten wir gerne von Nina Hagen wissen, wie sie nach ihren eigenen Erfahrungen inmitten des Casting-Rummels zu solchen Formaten steht und ob sie sich vorstellen könnte, noch einmal in einer Jury zu sitzen. Aber die Rockröhre mag sich da nicht so recht festlegen und will erst darüber nachdenken, „wenn´s akut werden sollte“. Doch die Grundidee an sich findet sie nach wie vor spannend und für junge, ambitionierte Menschen definitiv hilfreich. „Für die Künstler sind es tolle Möglichkeiten, ihr Können vor einem Millionenpublikum vorzustellen, und wenn es gute Coaches gibt, ist das TV-Casting eine tolle Weiterbildungsmöglichkeit für die jungen Musiker. Ich hab ja auch so angefangen, mit einem Casting in einer Entertainer-Schule in Ostberlin back in the days... nur bei uns waren keine Kameras am Laufen.

Nina Hagen hat die Chance, die ihr dieses Talent-Casting bot, definitiv genutzt und ihr Wissen an Bahar (23), Senna (31) und Mandy (21) weitergegeben. Da wäre es doch wirklich eine Schande, wenn sie nicht noch einmal auf dem Jury-Stuhl Platz nehmen würde. Wir würden uns zumindest sehr darüber freuen. Denn mit welchem Juroren konnten wir in den letzten Jahren schon so viel lachen und weinen, wie mit der wohl ausgeflipptesten Frau Deutschlands... Was meint ihr?

Nina Hagen im November 2013
Getty Images
Nina Hagen im November 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de