Sandra Bullock (47), eine der sympathischsten Frauen im Hollywood-Geschäft, ist auch eine der geschäftigsten. So ist sie zurzeit wieder auf Promotion-Tour für ihren neuen Film „Extremely Loud and Incredibly Close“. So machte sie auch einen kurzen Halt bei Talkmaster Jay Leno (61), der sie auch gleich darauf ansprach, ob ihr als Schauspielerin Promo-Touren denn auch Spaß machen. Wie steht sie denn zum Beispiel zu Fotoshootings?

„Nein, nein, die nicht“, kommt es bei ihr wie aus der Pistole geschossen. „Bei Fotoshootings fühle ich mich immer wie, und ich hab nur ein Wort dafür und ich will keine Berufsgruppe beleidigen, wie eine Prostituierte.“ Das sorgte natürlich gleich für Lacher im Publikum, aber sie wusste es zu erklären: „Die Fotografen sagen immer 'Gib's mir!' oder 'Zeig's mir!' Und ich denke immer: 'Was soll ich dir geben?'“

Sie betonte auch, dass sie das gewisse Etwas, was die Fotografen immer suchen, nicht habe. Manchmal fühle sie sich sexy, wenn sie einen kurzen Blick von sich beim Staubsaugen erwischt und denkt „Uh, ich sehe gut aus!“, aber danach wäre das dann auch wieder weg. Jay Leno pflichtet ihr bei, schließlich muss er auch ab und an ein Shooting über sich ergehen lassen. „Dann legen sie Musik auf und dann fühle ich mich, als müsste ich jetzt meine Klamotten ausziehen.“ Der eine Stripper, die andere Prostituierte. „Das würde ein großartiger Film werden!“ Aber seht euch hier das lustige Interview doch einfach selbst an:

Sandra Bullock auf der New York-Premiere von "Bird Box" im Dezember 2018
Michael Loccisano/Getty Images
Sandra Bullock auf der New York-Premiere von "Bird Box" im Dezember 2018
Vorbereitungen für die 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles
Getty Images
Vorbereitungen für die 91. Oscar-Verleihung in Los Angeles
Anne Hathaway bei den Hollywood Film Awards, November 2018
Getty Images
Anne Hathaway bei den Hollywood Film Awards, November 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de