Es regnet und regnet und regnet im australischen Dschungelcamp. Vor Beginn der Show hieß es noch, dass die anhaltende Dürre den eigentlich rauschenden Bach im Camp zu einem Rinnsal hat verkümmern lassen und auch die Infektionsgefahr mit etwaigen Bakterien war enorm. Das Trinkwasser muss immer artig abgekocht werden. Doch mit den Promis ist auch der Regen in den Busch zurückgekehrt und so schüttet es jetzt seit Tagen munter vor sich hin.

Bereits vor einigen Tagen zeigten sich die Promis extrem genervt, Brigitte Nielsen (48) und Martin Kesici (38) drohten sogar mit Auszug. Kein Kleidungsstück ist noch trocken und auch die Betten sind ungemütlich klamm. Bereits im letzten Jahr mussten die Bewohner kurzfristig ins Dschungeltelefon evakuiert werden, da der Bach sich in einen reißenden Fluss verwandelte hatte und quer durchs Camp floss. Schaut man sich aktuelle Bilder aus Australien an, könnte das wohl auch bald wieder drohen, denn die Zufahrtswege zum Camp sind wegen der Wassermassen nur noch eingeschränkt nutzbar. Aktuell besteht allerdings noch kein Anlass zur Sorge. Zwar ist es zum Leidwesen der elf Camper sehr feucht im Busch, aber die Gefahr einer Überschwemmung besteht derzeit noch nicht.

Vielleicht muss aber dennoch blad, wie von Dirk Bach (50) angekündigt, Noah auf seiner Arche vorbeikommen und die motzenden Dschungelinsassen ans trockene Ufer schippern. Man darf gespannt sein, ob sich der Wettergott bald erbarmt.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de