Micaela Schäfer (28) im Dschungelcamp ist eine Steilvorlage für Spitznamen. Wie wurde sie von den Moderatoren Dirk Bach (50) und Sonja Zietlow (43) nicht schon alles – in einem liebevoll-bösartigen Ton – genannt? „Sex-Arbeiterin“, „The Australian Open“ und „Doppel-D-Zug“ sind da nur einige Beispiele – sogar „Textil-Tourette“ wurde dem Model unterstellt.

Und da Micaela bisher mit nichts im Dschungel ein Problem hatte, beschloss man sie einer für sie wirklich schweren Prüfung zu unterziehen: das Anziehen einer Hose. Das scheint nach dem bereits Gesehenen Micaelas einzige Achillesferse zu sein, schließlich ließ sie sich lieber komplett die Beine und das Hinterteil zerstechen, als sich das ungeliebte Kleidungsstück überzuziehen. Und dann das: Bei der Schatzsuche mit Ailton (38) wurde sie tatsächlich dazu gezwungen, eine Hose anzuziehen. „Nur mitnehmen oder auch anziehen?“, versuchte es das Model mit einer Ausflucht, die man natürlich nicht durchgehen ließ und Micaela musste ran an das gute Teil.

Denn, wenn sich die Schäfer an etwas hält, dann sind es die Regeln im Camp. Tapfer hielt sie die gesamte Nacht in der roten, langen Hose durch und löste sogar nebenbei die Aufgabe bei der Schatzsuche. Auch die Moderatoren freuten sich: „Und damit haben wir einen Teilerfolg zu verzeichnen: Deutschlands bekannteste Arbeitslose hat wieder ihren Dienst angetreten: Micaelas Hose.“ Nach dieser harten Prüfung wird es im australischen Dschungel wahrscheinlich nicht viel geben, was Micaela nicht auch noch bezwingen könnte.

Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de