Es nimmt und nimmt einfach kein Ende. Halle Berry (45) und ihr Ex Gabriel Aubry (36) liefern sich eine unerbittliche Schlammschlacht vor dem Gericht und auch in der Öffentlichkeit. Es geht um unkontrollierte Wutausbrüche von Gabriel, die Gefährdung der gemeinsamen Tochter Nahla (3) und um viele weitere Anschuldigungen.

Zwar mache Gabriel derzeit eine Therapie, um seine Wut unter Kontrolle zu bringen, aber das scheint noch lange nicht die Lösung des Problems zu sein. So wirft Gabriel der Nanny vor, dass diese mit Halle unter einer Decke stecke und Lügen über ihn verbreite, um ihn vor dem Gericht als schlechten Vater darzustellen, berichtet TMZ. Es hieß, er habe seine Tochter angeschrien, die Nanny geschubst und sei auch sonst sehr grob im Umgang mit der Kleinen. Resultat des Ganzen sind verschiedene Anzeigen und all das auf Kosten der 3-Jährigen. Das sei nun aber auch den Richtern zu viel und so sei eine Empfehlung ausgesprochen worden, die kleine Nahla psychologisch betreuen zu lassen. Das Jugendamt befürchte, dass das Mädchen durch den ganzen Sorgerechtstreit zu Schaden kommen könnte.

Wirklich schade, dass es soweit kommen muss und die beiden sich nicht endlich zusammenreißen und zum Wohl der Kleinen handeln. Eine 3-Jährige in psychologischer Behandlung ist dabei sicher nicht das, was man sich darunter vorstellt.

Gabriel Aubry und Halle Berry auf der Vanity Fair Oscar Party 2009
Getty Images
Gabriel Aubry und Halle Berry auf der Vanity Fair Oscar Party 2009
Gabriel Aubry, Model
Getty Images
Gabriel Aubry, Model
Gabriel Aubry und Halle Berry, 2009
Getty Images
Gabriel Aubry und Halle Berry, 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de