Denzel Washington (57) und Ryan Reynolds (35) sind gerade auf großer Promo-Tour für ihren neuen Action-Film „Safe House“, der in Amerika bald anlaufen wird. Und natürlich ließen es sich die beiden Schauspieler dann auch nicht nehmen, einen kurzen Zwischenstopp bei Talkshow-Legende David Letterman (64) zu machen, der es immer schafft, noch die größten Geheimnisse aus seinen Studiogästen zu entlocken.

Doch diesmal musste nicht der Gast sprichwörtlich die Hosen runterlassen und die intimsten Details offenlegen, sondern Dave selbst verriet ein wirklich intimes Geheimnis, das Denzel Washington vielleicht lieber im Verborgenen gelassen hätte. Denn der Host erzählte, dass ein Film mit Denzel eigentlich auch immer gleichbedeutend damit ist, dass sich der Film sehen lassen kann. Denn nicht nur ist er ein guter Schauspieler, nein, er sieht auch noch verdammt gut aus und das hat sogar David bemerkt, obwohl er heterosexuell sei, wie er vorsichtshalber noch einmal betonte.

Er verriet: „Sogar ich habe mich dabei erwischt, wie ich plötzlich Teil einer Konversation war, die sich mit deinem guten Aussehen beschäftigt.“ Damit hatte Dave die Lacher auf seiner Seite, aber Denzel wusste ganz offensichtlich nicht so recht, wie er damit umgehen sollte. Als es dann um Clint Eastwoods (81) kontroverse SuperBowl-Werbung ging, regte sich Dave nur auf und meinte: „Wen interessiert's? Inspiration ist da, wo man sie findet“ und legte – anscheinend von seiner eigenen Rede inspiriert – gleich mal seine Hand auf die von Denzel. Dieser war sichtlich peinlich berührt, aber schön anzusehen ist es trotzdem. Seht euch hier das Video selbst an:

Denzel Washington und Halle Berry bei den Oscars 2002
Getty Images
Denzel Washington und Halle Berry bei den Oscars 2002
David Letterman im November 2017
Getty Images
David Letterman im November 2017
Blake Lively und Ryan Reynolds bei der Met Gala 2017
Getty Images
Blake Lively und Ryan Reynolds bei der Met Gala 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de