Kaum ist Soul-Diva Whitney Houston (48) beerdigt, versuchen die Ersten so gut es geht, Geld mit dem Tod der Sängerin zu machen. Ganz vorn mit dabei Ex-Mann Bobby Brown (43). Wie berichtet wird, will er ein Enthüllungsbuch veröffentlichen, in dem es um sein Leben mit Whitney gehen soll.

Bobbys Pläne sind jedoch nicht neu. Bereits 2008 hatte er ein solches Projekt geplant, doch bisher war eine Veröffentlichung nie zustande gekommen. „2008 war das Interesse an einem Buch über Whitney Houston noch nicht so groß“, verriet jetzt ein Verlagsmitarbeiter, wie Radaronline berichtet, „Aber nach ihrem tragischen Tod hat sich das geändert. Jetzt ist die Zeit reif für ein Buch, das alle Details ihres Lebens offenlegt.“

Mit seinem neusten Plan bestätigt Brown wohl den Eindruck, den er bisher bei Fans und Freunden der Sängerin hinterlassen hatte. „Dieser Mann hat die Beerdigung seiner Ex-Frau verlassen, weil er mit seinem Platz nicht zufrieden war und um ein Konzert zu geben, für das er bezahlt wurde“, empört sich ein Freund Houstons. „Er ist an diesem Abend nicht auf die Bühne gegangen, weil er seine größten Hits singen wollte oder es Whitneys Wille gewesen wäre, dass er seine Fans nicht enttäuscht. Er hat es für Geld getan. Und aus demselben Grund will er nun ein Enthüllungsbuch schreiben.“

Bobby Brown bei der Premiere von "The Bobby Brown Story"
Getty Images
Bobby Brown bei der Premiere von "The Bobby Brown Story"
Bobby Brown und Whitney Houston im Juni 2004
Getty Images
Bobby Brown und Whitney Houston im Juni 2004
Bobby Brown und Whitney Houston bei den Emmy Awards 1998
Getty Images
Bobby Brown und Whitney Houston bei den Emmy Awards 1998


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de