Für sechs DSDS-Kandidaten reichte es gestern Abend leider nicht dafür, in die Mottoshos einzuziehen. Neben Marcello Ciurlia (17), Christian Schöne (34), Ursula James (20), Angel Burjansky (16)und Dennis Richter (27) schied auch die blonde Jana Skolina (21) in der ersten Liveshow aus. Dabei wurde sie beim lettischen DSDS-Pendant sogar Zweite. Warum es in Dieter Bohlens (58) Show nicht annähernd so gut klappte wie zuvor, hat uns Jana im Interview erklärt.

Sie glaubte bereits seit den Proben, dass es für sie eng werden könnte. „Ich wusste immer, dass ich nicht die Stärkste bin. Ich habe damit gerechnet.“ Dass sie in der vorherigen Sendung so weit kam und es jetzt nicht mal unter die Top 10 schaffte, kann sich Jana nur so erklären: „Die Kandidaten sind einfach viel besser als in Lettland. Lettland ist ja viel kleiner und hier gibt es auch Kandidaten aus der Schweiz und Österreich. Die Konkurrenz ist viel stärker und größer. Ich hatte auch nicht gedacht, dass ich so weit komme in die Top 16. Das war eine große Überraschung.“

Nichtsdestotrotz fällt es der 21-Jährigen nun schwer, von alldem Abschied zu nehmen. „Ich bin sehr enttäuscht und traurig, weil DSDS jetzt zu Ende ist. Ich hoffe, dass es weitergeht mit meiner weiteren Musikkarriere. Ich hoffe, dass ich es schaffe.“ Nachdem sie in Lettland Zweite wurde, wehten schon einige Musikangebote ins Haus, die sie wegen DSDS allerdings nicht annahm. Es gibt also noch weitere Chancen für die sexy Blondine, die schon in freudiger Erwartung ist: „Mal sehen, was jetzt kommt.“

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Michael Gottschalk/Getty Images
Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Michael Rauscher, Janina El Arguioui und Michel Truog im Halbfinale von DSDS
Florian Ebner/Getty Images
Michael Rauscher, Janina El Arguioui und Michel Truog im Halbfinale von DSDS
Dieter Bohlen beim DSDS-Finale 2018
Getty Images
Dieter Bohlen beim DSDS-Finale 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de