Ist das ihr Ernst?, mögen sich so manche bei diesem Eurovision Song Contest-Beitrag wohl fragen. Valentina Monetta (37), die für den Stadtstaat San Marino an den Start geht, singt tatsächlich ein Lied über das Social Network Facebook. „Facebook Uh, Oh, Oh (A Satirical Song)“ heißt das Stück aus der Feder von „Grand Prix“-Urgestein Ralph Siegel (66), mit dem die Sängerin im aserbaidschanischen Baku brillieren will.

Doch ob der Komponist, der bereits für 18 verschiedene ESC-Interpreten komponierte und 1982 mit Nicoles „Ein bisschen Frieden“ sogar den internationalen Wettbewerb gewann, mit dieser Party-Nummer große Chancen auf den Sieg haben wird, ist durchaus zu bezweifeln. Denn einen besonders tiefgründigen Text hat der Song nicht gerade, überzeugt jedoch mit einem tanzbaren Rhythmus.

Wenn auch abzuwarten bleibt, welchen Platz Valentina mit ihrem Song belegen wird, so wird sich zumindest einer über diesen musikalischen Beitrag und die Gratis-Werbung freuen: Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (27)!

SuRie und ein Flitzer (l.) während ihres Auftritts beim Eurovision Song Contest
Francisco Leong/AFP/Getty Images
SuRie und ein Flitzer (l.) während ihres Auftritts beim Eurovision Song Contest
Laura Käfer und Ralph Siegel in Wien
Getty Images
Laura Käfer und Ralph Siegel in Wien
Kriemhild Jahn und Ralph Siegel
Getty Images
Kriemhild Jahn und Ralph Siegel


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de