Damit hatte Hamed Anousheh (25) wohl wirklich nicht gerechnet: Nach seinem Auftritt mit dem Song „Moves Like Jagger“, den er passend zum DSDS-Motto seiner Mutter widmete, die er zehn Jahre nicht mehr gesehen hatte, konnte er die wichtigste Frau in seinem Leben endlich wieder in die Arme schließen.

Das DSDS-Team hatte ihm nämlich seinen sehnlichsten Wunsch erfüllt und seine Mutter aus dem Iran direkt in die Show eingeflogen. „Heute war ein Wechselbad der Gefühle. Sowas hab ich noch nie erlebt, die letzten Male sind ja schon krass gewesen“, erklärte Hamed uns anschließend im Promiflash-Interview. „Der schönste Moment für mich war, wenn ich ehrlich bin und auch wenn ich weitergekommen bin, aber der schönste Moment war einfach meine Mama wiederzusehen. Da war ich einfach nur komplett geflasht, egal ob ich jetzt gut gesungen hab oder was die Jury gesagt hat“, erklärt er überglücklich. Geahnt hat er von dieser Überraschung allerdings gar nichts. „Bis zur letzten Sekunde, bis Marco zu Ende geredet hat, hab ich nicht eine Sekunde gedacht, dass meine Mama jetzt hier ist. Keiner hat mir was gesagt, es gab nicht mal ein Anzeichen, die haben nicht mal irgendwas von einer Überraschung erzählt, gar nichts.“

Umso größer war dann natürlich die Freude, als er seine Mutter endlich wieder in die Arme schließen konnte. Pläne, was er mit ihr nun machen will, hat der Sänger auch schon. „Sie hat mir versprochen mein Lieblingsessen zu machen, das ist Spaghetti Bolognese auf persische Art. Sie wird aber leider nur bis Mittwoch hierbleiben. Das ist natürlich ein bisschen schwierig, aber ich werde versuchen jeden Tag mit ihr Zeit zu verbringen, auch wenn ich jetzt natürlich viel Arbeit haben werde durch DSDS. Ich will einfach nur mit ihr sitzen und chillen und reden und lachen, einfach Zeit zusammen verbringen. Ich wollte eigentlich, wenn diese Zeit hier vorbei ist, sofort meine Mama besuchen und jetzt ist sie hier, aber ich werde es dennoch trotzdem machen“, freut sich Hamed.

So richtig könne er es noch gar nicht fassen, dass sein großer Traum nun wahr wurde und deswegen hätte es für ihn gestern auch gar nicht besser laufen können: „Das war der schönste Tag meines Lebens, weil ich sowohl meine Mama wiedergesehen als auch weiter bin als auch einen geilen Auftritt hatte. Alles ist einfach super.“

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018
Florian Ebener/Getty Images
Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018
Marie Wegener in der 1. Mottoshow von DSDS
Florian Ebener/Getty Images
Marie Wegener in der 1. Mottoshow von DSDS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de