Normalerweise sind die Gewinnsummen bei Wer wird Millionär ja immer runde Beträge – ob nun 16.000, 125.000 oder läppische 500 Euro, mit Kleingeld wird in der Gewinnshow nicht geklimpert. In der heutigen Sendung war das jedoch anders, denn Natalie Bornkessel ging mit der seltsamen Summe von 8.090 Euro nach Hause. Doch wie kam das?

Die Lehramtsstudentin hatte sich auf dem Kandidatenstuhl immerhin passable 8.000 Euro erspielt, als sie bei der Frage nach Stephen Kings (64) neuem Bestseller-Roman freiwillig ausstieg. Im Anschluss verriet sie Günther Jauch (55) dann noch, dass sie zu Hause noch etwas mehr erwartet, denn mit ihren Freunden hatte sie darum gewettet, ob sie sich trauen würde, bei der Kandidaten-Vorstellung mit den Händen ein Herz zu formen, wenn die Kamera auf sie gerichtet ist. Kein Problem für Natalie, die sich bereits bei der letzten Vorstellungsrunde ein königliches Winken nicht verkneifen konnte und so immerhin 80 Euro von ihren Freunden absahnte. Und auch diesmal sollte ihr das zusätzliche Taschengeld sicher sein, genau wie die Lacher ihrer Daheimgebliebenen, die das Spektakel sicher mit Freude beobachtet haben. Eine originelle Idee finden wir und gratulieren herzlich zum Gewinn.

(c) RTL / Stefan Gregorowius
(c) RTL / Stefan Gregorowius
Günther JauchRTL
Günther Jauch


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de