Im Modejournalismus hat sie so viel erreicht, wie kaum eine Andere: Robin Givhan (46) ist die einzige Journalistin ihres Gebiets, die jemals einen Pulitzer Preis gewonnen hat und wurde damit zu einem Star der Branche. Derweil arbeitet sie als Mode-Korrespondentin für The Daily Beast und Newsweek. Für letzteres Magazin nahm sie im Februar all ihren Mut zusammen und stichelte gegen den Modezar und Fashion-Superstar Karl Lagerfeld (78). In einem umstrittenen Artikel bezeichnete sie der Designer als „überbewertet“ und empörte den Designer damit offensichtlich zutiefst.

Das konnte der kreative Kopf nämlich nicht auf sich sitzen lassen und stellte sicher, dass sie bei der diesjährigen Chanel-Show der Paris Fashion Week auf ihren Platz in der Front Row verzichten musste. Obwohl der kleine Disput bereits zwei Monate her ist, scheint Karl allerdings noch immer sauer zu sein. Bei einer Pressekonferenz erklärte er jetzt auf die Frage, was er zu den Vorwürfen sage, dass die Herausgeberin von Newsweek, Tina Brown (58), ihren Job nicht gut mache und es ihm leid tue, dass sie mit „so einer besch******* Zeitung“ den Bach hinunter gehe.

Eigentlich hätte man erwarten können, dass der Mann mit dem berühmten weißen Zopf spätestens jetzt über einer solchen Geschichte steht. Offensichtlich hat den stets gefeierten Modezar die Kritik aber so sehr aus der Fassung gebracht, dass das sonst so wortgewandte Genie die Beherrschung verlor. Das hast du doch nicht nötig Karl!

Karl LagerfeldWENN
Karl Lagerfeld
WENN
Karl LagerfeldWENN
Karl Lagerfeld


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de