Als Amy Winehouse (✝27) am 23. Juli 2011 im Alter von gerade einmal 27 Jahren an den Folgen einer Alkoholvergiftung verstarb, war die Welt geschockt. Zwar hatte es natürlich genug Anzeichen dafür gegeben, dass es Amy alles andere als gut ging, doch ihr Tod kam für viele dann doch eher unvermittelt und überraschend. Jetzt, rund acht Monate später, ist endlich geregelt, wie ihr Erbe aufgeteilt werden soll.

Denn die Soul- und Jazz-Sängerin mit der unverkennbaren Stimme hinterließ ein nicht zu verachtendes Vermögen: Knapp drei Millionen Pfund erhalten ihre Erben nach Abzug der Steuern. Da die Künstlerin kein Testament verfasst hatte, geht das ganze Geld an ihre Eltern Janis und Mitch Winehouse (60), so titelt die Tageszeitung The Sun. Das heißt im Umkehrschluss natürlich, dass ihr Ex-Ehemann Blake Fielder-Civil (29), für viele überhaupt erst der Grund, dass Amy zur Süchtigen wurde, leer ausgeht. „Es gibt nicht viele Frauen im Alter von 27 Jahren, die ein Testament aufsetzen. Amy hat das natürlich auch nicht getan. Hätte sie es allerdings gemacht, dann hätte Blake mit Sicherheit etwas bekommen – nicht Geld, aber vielleicht eine Kapitalanlage. Amy hat ihn immer noch geliebt, als sie starb“, so ein Freund Amys.

Ein wirklich tragisches Ende für eine so brillante Sängerin, die sich offensichtlich einfach in den falschen Mann verliebt hatte. Glücklicherweise ist nun zumindest das Erbe ohne großen Streit geregelt worden.

Amy WinehouseWENN
Amy Winehouse
Amy Winehouse und Mitch WinehouseWENN
Amy Winehouse und Mitch Winehouse
Amy WinehouseWENN
Amy Winehouse


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de