Dass sie sich eine Entbindungim Jersey Shore-Style wünscht, bei der Kumpel Pauly D (31) die Plattenteller dreht, hat die werdende Mutter Snooki (24) ja bereits geäußert. Der erfolgreiche DJ mit der obligatorischen Gelfrisur lehnte diesen Vorschlag allerdings ab und bot sich stattdessen als Unterhalter auf der Babyparty an.

Snooki scheint mit dieser Absage nur schwer leben zu können und den Gedanken daran, ihr Kleines von der Pike auf, an ihren Musikgeschmack zu gewöhnen, nicht aus dem Kopf zu kriegen. Auf Twitter ließ sie ihre Fans und Freunde nun an ihrem Masterplan teilhaben: „Sobald mein Baby Töne hören kann, werd' ich ihm „Dobeneck, Ercola, Medina und Kaskade & Tiesto drücken.“

Der progressive House-DJ Kaskade ist Snookis Lieblingskünstler und im Jahr 2010 wurde er auf die kleine Guidette aufmerksam, die ihn in einem ihrer Tweets bewarb. „Mann, nachdem sie meinen Namen erwähnt hatte, hatte ich innerhalb einer Woche Tausende Fans dazugewonnen. Es war wundervoll,“ äußerte sich Kaskade gegenüber mtv.com. Später veröffentlichte er sogar eine Kollaboration mit dem niederländischen DJ-Titanen Tiesto (43), der ebenfalls zu den Favoriten des Reality-Stars zählt. Vielleicht gibt es ja bald einen Baby-Track für den prominenten Fan aus New Jersey?

Da die 24-Jährige ungefähr im fünften Monat ist, stehen die Chancen gut, dass ihr ungeborener „Mini Meatball“ in einigen Wochen Außengeräusche wahrnehmen kann. Statt „La Le Lu“ muss sich das Baby dann allerdings mit mal mehr mal weniger deftigen Clubsounds zufriedengeben. Wie Snooki es wohl finden wird, wenn das Kind im Mutterleib die entsprechenden Dance-Moves auspackt?

SnookiA. Miller/WENN.com
Snooki
Snooki und Nicole "Snooki" PolizziJudy Eddy/WENN.com
Snooki und Nicole "Snooki" Polizzi
SnookiJosiah True/ WENN.com
Snooki


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de