Mit ihrer Rolle in „Pretty Woman“ verzauberte Julia Roberts (44) in den 90ern alle mit ihrem Lächeln und ihrer natürlichen Art und avancierte so zum gefragten Hollywood-Star. Nach dem Leinwanderfolg des Streifens flatterten so viele Rollenangebote ins Haus, dass sie zu einer der Bestverdienerinnen der Branche wurde.

Doch Gary Marshall (77), der Regisseur des Kultfilms um eine Prostituierte, die ihre große Liebe findet, packt jetzt in seinen Memoiren „My Happy Days“ über die Schauspielerin aus. Während des Drehs sei Julia durch ihr Essverhalten negativ aufgefallen. Die damals 23-Jährige habe angeblich bisweilen nicht mehr als eine halbe Avocado pro Tag zu sich genommen. In Kombination mit den anstrengenden Dreharbeiten habe dies einmal sogar dazu geführt, dass sie ohnmächtig wurde. Diese Enthüllungen ihres ehemaligen Regisseurs dürften dem Star nicht sonderlich gut gefallen.

In der Vergangenheit hatte die auffällig schlanke Darstellerin sämtliche Gerüchte über eine Magersucht immer wieder entschieden zurückgewiesen. Sagt der Filmemacher die Wahrheit oder will er mit dieser Story nur den Verkauf seines Buches ankurbeln? Ein offizielles Statement seitens der Schauspielerin steht bislang leider noch aus.

Julia RobertsFayesVision/WENN.com
Julia Roberts
Julia RobertsFayesVision/WENN.com
Julia Roberts
Julia RobertsHRC/ WENN.com
Julia Roberts


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de