Durch Gute Zeiten, schlechte Zeiten schaffte Peer Kusmagk (36) 2001 seinen Durchbruch. Denn bis 2003 war er in der Serie als Ben Bachmann zu sehen, der Bruder von Lena (Uta Kargel, 30) und John, gespielt von Felix von Jascheroff (29), der noch heute dabei ist. Das Serien-Geschehen verließ er damals in Richtung Kapstadt, wo seine Mutter lebte.

Nach GZSZ moderierte Peer einige Zeit lang das Sat.1 Frühstücksfernsehen, bis es dann etwas ruhiger um ihn wurde. 2011 versuchte er dann sein Comeback im Dschungelcamp – mit Erfolg. Er gewann die Show und ergatterte anschließend auch wieder einen Gastauftritt in einer deutschen Serie sowie die Moderation von einer The Dome-Show. Doch all das war nicht von langer Dauer. Heute hat er jedoch seine eigene Radio-Show bei einem Berliner Sender und macht sich Gedanken darüber, was als Nächstes kommen könnte. Und ganz offensichtlich hat Peer mit seiner Daily-Drama-Vergangenheit noch nicht ganz abgeschlossen. Er könnte sich nämlich durchaus ein Comeback bei GZSZ vorstellen, wie er der in verriet.

Diese Pläne sollen mittlerweile sogar konkrete Formen annehmen. „Ich treffe meine Ex-Kollegen von 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' demnächst und werde dann auch mit der Produzentin sprechen“, sagte er der Zeitschrift. „Mal gucken, was sich ergibt. Ich bin offen für ein Comeback.“

Es könnte also durchaus sein, dass er bald wieder bei einem der Bachmann-Geschwister vor der Tür steht und sich dauerhaft im Kiez niederlässt. Eine Freude für die Serien-Fans wäre dies sicher allemal.

Peer und Janni Kusmagk mit ihrem Sohnemann Emil-Ocean
Getty Images
Peer und Janni Kusmagk mit ihrem Sohnemann Emil-Ocean
Peer Kusmagk im Legoland Discovery Centre Berlin
Tobias Schwarz/AFP/Getty Images
Peer Kusmagk im Legoland Discovery Centre Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de