Anzeige
Promiflash Logo
Paddy Kelly: Schwierigkeiten mit der KeuschheitGetty ImagesZur Bildergalerie

Paddy Kelly: Schwierigkeiten mit der Keuschheit

17. Mai 2012, 8:59 - Promiflash

Gestern war Paddy Kelly (34) zu Gast bei Steffen Hallaschka (39) im „Stern TV“-Studio. Dort sprach er offenherzig über die sechs Jahre, in denen er als Bruder John Paul Mary in einem Kloster in Burgund lebte. Mit seinem damaligen Leben als gefeierter Teenie-Star der Kelly Family war er so unzufrieden und unglücklich, dass er sogar mit dem Gedanken spielte, sich das Leben zu nehmen.

Doch glücklicherweise wurde die Talkrunde von diesem schockierenden Geständnis nicht völlig überlagert. Paddy berichtete auch von etwas amüsant anmutenden Begebenheiten über seine Zeit im Kloster. So zum Beispiel, dass es ihm als katholischer Mönch doch hin und wieder schwerfiel, dem Gebot der Enthaltsamkeit zu folgen. „Ich hatte es schwer mit der Keuschheit,“ gab er offen zu, was zu einigen Lachern im Publikum führte.

Er erzählte von einer Begebenheit, als eine attraktive Mexikanerin das Kloster über einen längeren Zeitraum besuchte. Dieser saß er beim Essen gegenüber und konnte sich nur schwerlich auf Selbiges konzentrieren. Seine Phantasie ging mit ihm durch, weshalb er schließlich die Beichte ablegte. Dort vergewisserte man ihm jedoch, dies sei lediglich ein Zeichen dafür, dass er ein lebendiger und gesunder Bursche sei. Denn wie Paddy so treffend formulierte: „Ob Mönch hin oder her, man bleibt ein Mann“. Jedoch habe ihm der feste Glaube dabei geholfen, körperliche Gelüste zu überwinden.

Heute muss er sich damit allerdings nicht zurückhalten. Paddy ist nach sechs Jahren des Mönch-Daseins aus dem Kloster ausgetreten und lebt aktuell mit einer Frau zusammen, zu der er allerdings nicht näheres erzählten wollte.

Getty Images
Paddy Kelly bei einem Bambi-Tribut in Berlin im Oktober 2017
Getty Images
Paddy Kelly bei einem Bambi-Tribut in Berlin im Oktober 2017
Getty Images
Steffen Hallaschka, "Stern TV"-Moderator


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de