Dass sich die Menschen außerhalb des Ruhms fernab von den Stars und Sternchen durchaus keine Gedanken darüber machen müssen, wie nun das perfekte Yacht-Outfit auszusehen hat, ist nicht unbedingt etwas Negatives.

Schließlich mussten sich anlässlich der 65. Filmfestspiele in Cannes bereits genug Stars über die wacklige Bootsrampe der Yachten zum Ufer kämpfen und dabei auch noch blendend aussehen. In megahohen Killer-Heels setzte auch Topmodel Karolina Kurkova (28) zielsicher einen Fuß vor den anderen, um nicht mit ihren dünnen Absätzen in den Löchern der Bootsverbindung stecken zu bleiben. In Kombination mit einem schwarzen Dress aus plissierter Seide zeigte das blonde Model mit dem Mega-Lächeln zwar ihre makellosen Beine, jedoch sah das gesamte Outfit so ganz und gar nicht nach sonnigem Côte-d'Azur-Styling aus. Das weiß auch unsere Expertin, Star-Stylistin Petra Seibold, und verriet gegenüber Promiflash, was genau hier nicht funktioniert. „Black-All-Over?! Muss das sein? Gerade jetzt im Frühling gibt es keine überflüssigen Pfunde zu verstecken. Ich hätte mir von KK tagsüber etwas Frischeres gewünscht“, sagt die Expertin. Ganz daneben ist der Look zwar keinesfalls, jedoch fehlt ihm für den großen Auftritt in Cannes das gewisse Etwas. Dennoch hat Petra einen Tipp für Karolina parat, damit das Kleid nicht ganz im Schrank verschwindet. „Das Outfit kann sie durchaus auch an trüben Herbsttagen in New York zu einer Premiere tragen“.

Wir sind gespannt, ob sich Karolina in den kommenden Tagen etwas mehr einfallen lässt und was ihre Reise-Garderobe noch so hergibt.

Karolina KurkovaWENN
Karolina Kurkova
Karolina KurkovaWENN
Karolina Kurkova
Karolina KurkovaWENN
Karolina Kurkova


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de