Gestern fand der Eurovision Song Contest statt, den Schweden mit 372 Punkten klar für sich entschied. Roman Lob (21) kam mit 110 Punkten auf Platz 8 und lag damit nur zwei Punkte hinter der Türkei, die den siebten Platz belegte. Schweden galt als Favorit für den Titel und konnte die Erwartungen somit voll und ganz erfüllen, doch wie sieht es mit den anderen Ländern aus? Denn eigentlich rechnete man auch anderen skandinavischen Staaten, wie Dänemark oder Norwegen, gute Chancen auf einen der vorderen Plätze aus. Allerdings landeten diese ganz weit hinten. Genauso wie Ungarn, von wo mit „Compact Disco“ ebenfalls eine Band ins Rennen geschickt wurde, die bei den Kritikern gut ankam.

Doch die Erwartungen an die Acts waren wohl doch ein wenig zu hoch, denn lange Zeit lagen vor allem Norwegen und Dänemark mit Null Punkten ganz hinten. Aber auch Engelbert Humperdinck (67), der für Großbritannien antrat, konnte das Publikum mit seiner Ballade nicht für sich gewinnen und bekam zunächst keinen Punkt. Glücklicherweise „erbarmten“ sich aber doch einige Länder und gaben den so hoch gelobten Musikern ein paar Punkte.

Am Ende schaffte es Dänemark mit Soluna Samay (21) und ihrer Band noch auf den 23. Rang und überholte damit sogar noch Ungarn, das mit zwei Punkten Abstand auf dem 24. Platz landete. Noch trauriger wurde die Punktevergabe für die Briten und Norweger, denn Engelbert Humperdinck bekam nur zwölf Punkte, Tooji (25), das hübsche norwegische Model mit iranischen Wurzeln, sogar nur sieben.

War diese Bewertung fair oder hätten die Musiker eine höhere Platzierung verdient? Übrigens: Auch Irland konnte mit den Jedward-Zwillingen (beide 20) nicht wirklich punkten, denn sie kamen mit 46 Zählern auch nur auf den 19. Platz.

Schaut euch noch einmal die Auftritte der vier Länder im Video an und stimmt dann ab!

Thomas Hanses (EBU)
Thomas Hanses (EBU)
Thomas Hanses (EBU)
Thomas Hanses (EBU)
Thomas Hanses (EBU)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de