Es sollte eine Aktion mit künstlerischem Hintergrund sein, als Francesca Eastwood (19) im Rahmen eines Fotoshooting eine Tasche zerstörte. Doch dabei handelt es sich nicht um eine gewöhnliche Handtasche, sondern um eine Hermes Birkin Bag, ein Luxus-Accessoire, für das man satte 100.000 Dollar auf den Tisch legen muss. Die Tochter des Schauspielers Clint Eastwood (81) fackelte das edle Exemplar ab und entzürnte damit sehr viele Menschen.

Unmengen von Leuten beschwerten sich via Twitter und drohten ihr bisweilen sogar mit Mord. Ihre Kritiker werfen ihr vor, verwöhnt und faul zu sein. Angeblich wisse sie den Wert einer Krokodilledertasche nicht zu schätzen, weil sie aufgrund ihrer familiären Herkunft privilegiert sei. Gegenüber TMZ äußerte Francesca, dass ihr zwar bewusst gewesen sei, dass sie mit der Zerstörungsaktion einige vor den Kopf stoßen würde, doch die extremen Reaktionen habe sie nicht vorhergesehen.

Wirklich zu Herzen scheint sie sich die Vorwürfe ihrer Gegner allerdings nicht zu nehmen. In ihren Augen haben ihre Kritiker schlichtweg keine Ahnung von Kunst. Weshalb unbedingt eine 100.000 Dollar teure Tasche für das Foto herhalten musste, begründete sie jedoch nicht.

Josiah True/ WENN.com
Brian To/WENN.com
Fayes Vision / WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de