Hauptberuflich ist David Beckham (37) ja eigentlich Fußballer. Doch man könnte bisweilen auch den Eindruck bekommen, dass er uns öfter leicht bekleidet in Werbeanzeigen oder vom Magazin-Cover als vom Spielfeld entgegenlächelt.

Dass er es bei der diesjährigen Europameisterschaft nicht in den Kader geschafft hat, war für niemanden wirklich überraschend, allerdings muss er jetzt einen weiteren Rückschlag einstecken. Auch bei den Olympischen Spielen in London wird er nicht für England auflaufen, obwohl er zuvor noch die Olympische Fackel übergeben durfte. Das heißt, er wird nicht über den Rasen flitzen dürfen, um möglicherweise eine Medaille zu erkämpfen. Zwar hatte er es bis in die 35-köpfige Vorauswahl geschafft, im endgültigen Team ist er aber nicht. „Es wäre eine Ehre für mich gewesen, Teil dieser einzigartigen Olympia-Mannschaft zu sein. Natürlich bin ich jetzt sehr enttäuscht“, erklärte er in einem Interview mit Sky Sports News.

Doch auch wenn er nicht selbst spielen kann, wird er mitfiebern und seinen Kollegen fleißig die Daumen drücken. „Es wird keinen größeren Fan des Teams geben als mich. Wie alle anderen auch hoffe ich, dass sie Gold gewinnen können,“ so der Kicker in Vorfreunde auf die traditionellen Sportspiele. Daumendrücken ist dann ab dem 27. Juli angesagt, denn dann startet Olympia mit einer großen Eröffnungszeremonie.

Victoria, Romeo, Harper, Cruz und David Beckham
JP Yim/Getty Images
Victoria, Romeo, Harper, Cruz und David Beckham
Victoria, Romeo, Cruz, Harper und David Beckham
JP Yim/Getty Images
Victoria, Romeo, Cruz, Harper und David Beckham
Brooklyn Beckham und Chloë Grace Moretz bei der Premiere von "Bad Neighbors 2"
Valerie Macon/AFP/Getty Images
Brooklyn Beckham und Chloë Grace Moretz bei der Premiere von "Bad Neighbors 2"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de