Über sein Privatleben lässt sich der sympathische Schauspieler Joseph Gordon-Levitt (31) eher ungern aus. Doch ein Artikel, der vor Kurzem im Magazin GQ über seinen verstorbenen Bruder erschien, erzürnte ihn so sehr, dass er sich doch zu einer Klarstellung hinreißen ließ. Ansonsten redet der Darsteller aus Filmen wie „(500) Days of Summer“ aber lieber über seinen beruflichen Werdegang.

Aktuell ist der gutaussehende Kalifornier nämlich im Kino-Blockbuster The Dark Knight Rises zu sehen, in der Rolle des jungen Polizisten John Blake. Im Interview mit dem Musiksender MTV wurde der smarte Joseph nun darauf angesprochen, ob er sich vorstellen könne, auch an einem möglichen vierten Batman-Streifen mitzuwirken, sollte es so einen denn geben. Darauf meinte der 31-Jährige ganz entspannt: „Das kann ich nicht sagen. Ich weiß nicht, ob es noch einen Teil gibt. Wenn man den Film ansieht, dann wird sehr deutlich, dass er ein schlüssiges und großartiges Ende zu bieten hat. Es ist wirklich nicht einer dieser Streifen, die man sieht und sich dabei denkt, die Macher hätten einfach keinen guten Abschluss gefunden. Die gibt es nämlich. Das nennen sie dann Trilogie, aber es ist keine. Dann kommt ein neuer Film, nur um noch mehr Geld zu machen. Das hier ist aber eine Trilogie, und somit ist die Geschichte zu Ende erzählt.“

Das klingt wohl eher endgültig. Aber mal sehen, vielleicht überraschen uns die Autoren rund um die Abenteuer des Millionärs aus Gotham City noch. Und bis dahin lässt es sich wunderbar bei den bisherigen drei Batman-Filmen mitfiebern!

Joseph Gordon-LevittMr Blue/WENN.com
Joseph Gordon-Levitt
Joseph Gordon-LevittIan Wilson/WENN.com
Joseph Gordon-Levitt
Warner Bros.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de