Eine Quiz-Show ist immer nur so gut, wie ihre kniffligen Fragen, die sowohl die Kandidaten als auch die Zuschauer vor den Bildschirmen zum Grübeln, Staunen und Schmunzeln bringen. Zwar bekommt man von den Menschen, die hinter den Fragen stecken in der Regel nichts mit, doch sie sind sozusagen das Herzstück dieser Formate. Und genau deshalb stehen alle Beteiligten der gängigen Frage-Antwort-Sendungen unter Schock, denn es gibt einen traurigen Todesfall zu bedauern.

Günter Schröder verstarb mit nur 49 Jahren aufgrund von Herzversagen. Am vergangenen Wochenende schied der kreative Kopf von Wer wird Millionär, „5 gegen Jauch“, „Die Quizshow“, „Rette die Million“ oder auch „17 Meter“ überraschend aus dem Leben. Nicht nur seine Angehörigen, sondern auch seine Arbeitskollegen sind in tiefere Trauer.

„Günther Schröder war ein großartiger Mensch, ein leidenschaftlicher, hochbegabter Fernsehmacher, Freund und Partner unseres Hauses. Wir sind in Gedanken bei seinen Angehörigen und bleiben 'Mind the Company', seinem Lebenswerk, eng verbunden“, erklärte Endemol-Geschäftsführer Marcus Wolter gegenüber DWDL. Wir sprechen hiermit Familie und Freunden des Fragen-Gurus unser aufrichtige Beleid aus.

Günther JauchRTL
Günther Jauch
Screenshot RTL
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de