Mit Green Day-Frontmann Billie Joe Armstrong (40) ist nicht gut Kirschen essen, wenn man ihm seine kostbare Bühnenzeit raubt. Dies bewies der Musiker am Freitagabend beim iHeartRadio Musikfestival, als ihm die Organisatoren im wahrsten Sinne des Wortes den Saft abdrehen wollten.

Weil man in zeitlichen Verzug geraten war, unter anderem durch Usher (33), verkürzte man das 45 Minuten-Fenster, das Green Day ursprünglich bespielen sollte, auf kurze 25 Minuten, wie Besucher des Konzerts auf You Tube berichten. Ein Fakt, der den Bandmitgliedern und Fans ohnehin nicht gefiel. Als die Technik auf einer Leinwand anzeigt, dass die Band noch eine lächerliche Minute spielen dürfe, unterbricht Billie Joe seine Performance von Basket Case und rastet aus: „Ich will euch mal was sagen, ich steh seit 1988 auf der Bühne und ihr wollt mir nur noch eine Minute geben? Ihr wollt mich wohl verarschen? Erlaubt ihr Motherf*cker euch einen Scherz mit mir? Ich bin nicht f*cking Justin Bieber (18), ihr Motherf*cker! Ihr müsst verdammt nochmal scherzen! Ich hatte ja eigentlich noch eine Minute über... Ach nee, jetzt hab ich gar nichts mehr übrig. Lasst mich euch mal zeigen, was mir eine verf*ckte Minute bedeutet.“

In der Folge zerschlagen Billie Joe und Bandkollege Mike Dirnt (40) mit kräftigen Schlägen und in bester Rockstar-Manier ihre Gitarren. Nach einem kurzen Gruß an die johlenden Fans verlässt Green Day die Bühne. Was für eine Ansage und zudem noch ein gehässiger Seitenhieb auf Justin Bieber und seinen Mentor Usher.

Green DayAndres Otero/ WENN.com
Green Day
Green DayWENN
Green Day
Green DayWENN
Green Day


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de