Diese Kombi könnte schon bald die Charts stürmen! Green Day und Rancid sind zwei sehr erfolgreiche Punkbands aus den USA. Seit Jahren begeistern sie ihre Fans weit über die Szene hinaus und landen einen Hit nach dem nächsten. Jetzt überraschen die Sänger beider Gruppen mit einem echten Knaller: Die beiden Frontmänner gründen eine neue Supergroup!

Die Namensfindung war dabei wohl die leichteste Aufgabe. Billie Joe Armstrong (45) und Tim Armstrong (51), die nicht miteinander verwandt sind, entschieden sich laut Alternative Press für: The Armstrongs. Die Herren werden allerdings nicht alleine auf der Bühne stehen – sie holen sich weitere Armstrongs an Bord. Billie Joes Sohn Joey Armstrong, der bereits Mitglied der Punkband SWMRS war, und Tims Neffe Rey Armstrong sollen das Quartett vervollständigen.

Die Feuertaufe hat die Gruppe bereits hinter sich gebracht. Mit "If There Was Ever a Time" haben sie ihre Debütsingle veröffentlicht. Der Track wurde für die Dokumentation "Turn It Around: The Story Of East Bay Punk" aufgenommen. Tim Armstrong erzählt über das Projekt: "Es war aufregend mit Billie und der Crew für den Film an diesem Song zu arbeiten. Ich freue mich, das Lied mit allen zu teilen und alle Einnahmen an Gilman zu spenden, einen Ort, der so nah und wichtig für uns ist." Das Gilman ist ein Non-Profit-Club der Alternative Music Foundation, der als Sprungbrett für Green Day und Rancid gilt.

Green Day, PunkbandFrederick M. Brown/Getty Images
Green Day, Punkband
Rancid, PunkbandKevin Winter/Getty Images for Coachella
Rancid, Punkband
Tim Armstrong, Sänger der Band RancidMauricio Santana/Getty Images
Tim Armstrong, Sänger der Band Rancid
Was meint ihr, kann die Band "The Armstrongs" an die Erfolge von Green Day und Rancid anknüpfen?410 Stimmen
169
Niemals – das schafft man so schnell nicht.
241
Ganz bestimmt – die Fusion solcher Hochkaräter ist doch fast eine Garantie für Erfolg.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de