Ein bisschen Kind steckt wohl in allen von uns, da bilden auch die Promis meist keine Ausnahme. Ob man nun über alberne Witze lacht, gerne Playstation oder doch eher Brettspiele spielt, bleibt dabei jedem selbst überlassen, aber schämen muss man sich für seine Leidenschaften ganz bestimmt nicht. Auch X Factor-Moderator Jochen Schropp (33) trägt noch eine kindliche Ader in sich, wie er im Gespräch mit Promiflash verrät.

„Ich glaube, in mir steckt eine ganze Menge Kind“, sagt der 33-Jährige. „Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, was natürlich auch mein Job mit sich bringt. Kinder sind ja auch immer sehr neugierig.“ Allerdings befürchtet er, dass er ein bisschen an seiner Naivität verloren hat. „Die hätte ich gerne noch. Diese kindliche Naivität erleichtert einem ja vieles. Man hat keine Angst, man fragt einfach drauf los, man versucht Sachen zu erleben. Wenn man natürlich schon einige Sachen erlebt hat als erwachsener Mensch, ist man vorsichtiger geworden. Das hätte ich manchmal gerne zurück“, erklärt er.

Wenn es übrigens um digitale oder Brettspiele geht, bezieht Jochen klar Stellung und plädiert für die Old-School-Variante. „Ich bin eigentlich ein Brettspiel-Fan. Wie spielen ab und zu Cluedo, Scottland Yard. Diese Spiele, die man auch als Kind gespielt hat. Ich habe eine Playstation, aber ich gucke damit eigentlich nur Blu-Rays“, lacht er.

X Factor und Jochen SchroppWENN
X Factor und Jochen Schropp
Jochen SchroppPatrick Hoffmann/WENN.com
Jochen Schropp
Jochen SchroppPromiflash
Jochen Schropp


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de