Wolke Hegenbarth traurig über miese Quoten?Getty ImagesZur Bildergalerie

Wolke Hegenbarth traurig über miese Quoten?

- Promiflash Redaktion

Als am Dienstag der Deutsche Fernsehpreis in Köln verliehen wurde, kamen wieder zahlreiche Stars, um über den roten Teppich zu flanieren. Auch Wolke Hegenbarth (32) war unter den Gästen und erstrahlte in einem glitzernden, langen Kleid.

So glänzend wie ihr Outfit bei der festlichen Verleihung sind die Quoten ihrer sechsteiligen Serie „Es kommt noch dicker“ jedoch nicht. Das Sat.1-Format hat ziemlich an Zuschauern verloren und ist sogar unter die 1-Millionen-Marke in der werberelevanten Zielgruppe gefallen. Von diesem kleinen Misserfolg hat natürlich auch Wolke bereits gehört, nimmt es aber relativ locker, auch wenn sie natürlich ein wenig enttäuscht davon ist, wie sie gegenüber Promiflash erzählt. „Wir haben ja versucht, es für den Zuschauer zu machen. Wenn der nicht so sehr daran interessiert ist wie wir, ist das immer schade“, so die Schauspielerin. Deshalb weiß sie auch nicht, ob es irgendwann noch eine Fortsetzung zu „Es kommt noch dicker“ geben wird. Allerdings liegt diese Entscheidung auch nicht in ihrer Macht, sondern alleine beim Sender.

Und falls es doch weitergehen würde, könnte sie sich dann überhaupt vorstellen, noch einmal in einen Fatsuit zu steigen oder bevorzugt sie doch den Dreh in ihrer normalen Haut? „Ich kann mir beides vorstellen. Die normale Figur habe ich ja immer, insofern war das andere das Außergewöhnliche. Ich kann mir das vorstellen, aber natürlich nur, wenn die Leute das sehen wollen. Ansonsten sehe ich keine Veranlassung, mir das weiter anzutun“, lacht sie.

Ob sie letztendlich etwas besser oder anders hätte machen können, weiß Wolke Hegenbarth momentan noch nicht, denn die Zeit für eine Manöverkritik ist noch nicht gekommen. Hinzukommt, dass sie leider bislang nicht alle Episoden der Serie gesehen hat, da sie immer viel zu tun hatte und somit eine Beurteilung noch etwas schwerer fällt. „Ich habe die ersten zwei Folgen gesehen und hatte dann leider keine Zeit mehr“, erklärt sie. Vergangenen Montag hatte sich die 32-Jährige dann fest vorgenommen, die Sendung zu gucken, doch da verquatschte sie sich dann mit ihrer besten Freundin und schaltete zu spät ein. Gerne gesehen hätte sie es aber allemal, denn auch vor der Ausstrahlung hatte sie noch keine Gelegenheit, das Werk zu begutachten. „Aber das Private steht ja sonst an erster Stelle“, sagt sie, da muss die Bewertung der eigenen Arbeit eben auch mal hinten anstehen.

Übrigens: Auch wenn „Es kommt noch dicker“ nicht zum gewünschten Erfolg geworden ist, Wolkes ARD-Serie „Heiter bis tödlich – Alles Klara“ hingegen schon und deshalb wird es auch mit einer zweiten Staffel in die Verlängerung gehen, die ab November im Harz gedreht wird.

Wolke Hegenbarth und ihr Freund Oliver Vaid bei der "Goldenen Kamera"
Getty Images
Wolke Hegenbarth und ihr Freund Oliver Vaid bei der "Goldenen Kamera"
Oliver Vaid und Wolke Hegenbarth im November 2017
Getty Images
Oliver Vaid und Wolke Hegenbarth im November 2017
Wolke Hegenbarth im Juli 2018
Getty Images
Wolke Hegenbarth im Juli 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de