Damals trat er noch im Hintergrund auf, eine Rolle, die eigentlich gar nicht zu Dirk Bach (†51) passen möchte. Schließlich war das Publikum stets glamouröse, schrille Auftritte gewohnt, die ihn sofort in den Mittelpunkt des Interesses katapultierten. Doch aller Anfang ist schwer und so gestaltete sich auch Dirk Bachs erste TV-Präsenz eher unauffällig.

In der wöchentlichen Show „WWF-Club“, die von 1980 bis 1990 im Westdeutschen Werbefernsehen lief, sah man im Jahr 1983 den Comedian als flotten Kellner, der im Hintergrund agierte. Nur ganz kurz war Bach zu sehen, zu der Zeit noch mit deutlich mehr Haaren auf dem Kopf, wie er fröhlich lächelnd ein Tablett voller Hüte überreicht. In einem schwarzen Smoking tritt er auf den Plan und wirkt zwischen all den anderen bunten Requisiten fast ein bisschen verloren. Dass sich dies schnell ändern sollte, beweisen seine auffälligen Auftritten im TV nur wenige Jahre später. Anfang der 80er war Dirk Bach jedoch noch gänzlich unbekannt in der deutschen Fernsehlandschaft und versuchte sich mithilfe solcher Rollen ins Gespräch zu bringen. Erst Mitte der 80er gelang ihm durch seine Darstellung in dem Theaterstück „Geierwally“ der komödiantische Durchbruch. Anfang 1992 wurde er mit der „Dirk Bach Show“ dann einem breiteren Publikum bekannt.

Wie Dirk zu seinen Karriereanfängen ausgesehen hat, könnt ihr euch jetzt hier in diesem Video ansehen.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de