Für alle drei Teile von „Kuck mal, wer da spricht“ standen sie als ungleiches Liebespaar James und Mollie Ubriacco vor der Kamera, das mit dem plötzlichen Elternsein konfrontiert wird. Kirstie Alley (61) und John Travolta (58) waren wirklich schön anzusehen, damals im Jahr 1989.

In Wirklichkeit war Kirstie seinerzeit aber nicht mit ihrem Co-Darsteller liiert, sondern mit Schauspielkollege Parker Stevenson (60). Die Ehe der beiden zerbrach allerdings 1997 nach fast vierzehn gemeinsamen Jahren. Dass ganz besonders John Travolta ein guter Grund für das Scheitern der Beziehung war, eröffnete Kirstie nun in einem Interview in der US-Talkshow 20/20. „Glaubt mir, es hat mich alle Kraft, die ich hatte, gekostet, damals nicht durchzubrennen und John zu heiraten!“ John Travolta sei in der Tat die „Liebe ihres Lebens“ und sie habe ihren Mann damals nur nicht verlassen, weil sie sich als Ehefrau in der Verpflichtung sah, „hart daran zu arbeiten, dass es funktioniert“, wie sie sagte. Gemeinsam mit Stevenson hatte sie außerdem die beiden Kinder William True und Lillie Price adoptiert.

Als sie ihre große Liebe John nach der Trennung dann aber endlich hätte haben können, war dieser unerreichbar geworden. Der Schauspieler hatte bereits im Jahr 1991 Kelly Preston geheiratet und die ewige Treue, die die beiden sich damals vor dem Altar geschworen haben, hält bis heute. Was das Paar wohl von der plötzlichen Liebesbekundung hält?

John Travolta und Kelly Preston im Mai 2018
Getty Images
John Travolta und Kelly Preston im Mai 2018
Olivia Newton-John und John Travolta im August 2018
Getty Images
Olivia Newton-John und John Travolta im August 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de