Man dachte, die Absturz-Zeiten seien für Tara Palmer-Tomkinson (40) passé. Sie hatte sich so gut gefangen und ihre Drogensucht hinter sich gelassen. Doch nun sind die „Dämonen zurückgekehrt“.

Wie die britische Daily Mail berichtet, habe sich das einstige It-Girl erneut in Therapie begeben. Für einen Monat soll sie nun in der Manor Privatklinik in Hampshire, England, unterkommen und sich behandeln lassen. Warum genau sie sich einwies, ist allerdings nicht bekannt. Freunde der 40-Jährigen verrieten jedoch, dass die Talfahrt bereits kurz nach ihrem Absturz im vergangenen Monat begann. Dem Magazin Grazia sagte ein Bekannter in etwas blumiger Ausführung: „Tara hat eine gut dokumentierte Vergangenheit, bestehend aus der Bekämpfung verschiedener Dämonen. Und leider sieht es so aus, als sei einer zurückgekommen, um sie zu verfolgen.“ Es soll ihr allerdings bei Weitem nicht so schlecht gehen wie 1999, als sie wegen Kokainabhängigkeit in eine Klinik kam. Und glücklicherweise sei sie sich durchaus auch selbst darüber bewusst, wann es für sie Zeit ist, sich in Behandlung zu begeben.

Außerdem erhält Tara reichlich Unterstützung von allen Menschen, die sie lieben, heißt es weiter. Nun hoffen ihre Freunde, die ausdrücklich betonen, dass es dieses Mal nicht um ein Kokain-Problem ginge, dass nach der Therapie eine glücklichere, erholte und vor allem gesunde Frau zu ihnen zurückkehrt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de