Tara Palmer-Tomkinson (45) litt an einem Gehirntumor. Obwohl dies seit einigen Monaten bekannt war, hatte wohl niemand damit gerechnet, dass das britische Partygirl schon am gestrigen Mittwoch versterben würde. Der Tod des It-Girls schockt nicht nur die Londoner Promis. Auch das britische Königshaus ist tief betroffen. Tara war nämlich die Patentochter von Prinz Charles (68) – der verlieh seiner Trauer jetzt in einem offiziellen Statement Ausdruck.

Die 45-Jährige wurde leblos in ihrer Wohnung in Londoner aufgefunden. Seitdem sprachen viele britische Berühmtheiten wie "Good Morning Britain"-Moderator Piers Morgan (51) und Reality-TV-Star Chloe Goodman ihr Beileid aus. Nun äußerte sich auch Prinz Charles in einer offiziellen Mitteilung: "Wir sind zutiefst betroffen und wir sind mit unseren Gedanken bei ihrer Familie", lies er über seinen Pressesprecher verlauten. Der Vater von Tara ist der englische Olympionike Charles Palmer-Tomkinson, der ein enger Freund von Prinz Charles ist.

Tara war vor allem für ihr ausschweifendes Party-Leben bekannt. Sie geriet unter anderem wegen ihrer Drogenabhängigkeit regelmäßig in die Schlagzeilen. Zuletzt wurde ihr sogar eine Romanze mit Musiker David Garrett (36) nachgesagt.

Herzogin Meghan im Oktober 2018
Getty Images
Herzogin Meghan im Oktober 2018
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Getty Images
Die Royal-Family 2018: Charles, Camilla, Andrew, Queen Elizabeth, Meghan, Harry, William und Kate
Duncan James und Tara Palmer-Tomkinson, Juni 2008
Getty Images
Duncan James und Tara Palmer-Tomkinson, Juni 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de