Mit gerade mal 45 Jahren ist Tara Palmer-Tomkinson (45), Patentochter von Prinz Charles (68), am Mittwoch tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Zwar ist bekannt, dass das britische It-Girl an einem Gehirntumor erkrankt war, doch die genauen Umstände ihres Todes wurden bis jetzt nicht bestätigt. Stattdessen kommen nun wieder Details aus ihrer Drogenvergangenheit ans Licht.

In den 90er-Jahren war Tara ein berühmtes Party-Girl, das regelmäßig Schlagzeilen mit ihrem Drogenkonsum machte. Wie The Sun berichtet, hatte der jahrelange Kokainmissbrauch die Schleimhäute und Nasenscheidewand der Britin so heftig zerstört, dass die Nase 2006 schließlich völlig in sich zusammenfiel. Die deformierte Nase quälte Tara, sie litt unter immer stärkeren Atemproblemen. Deshalb musste das Londoner Socialite operiert werden – und das gleich zweimal.

In einer ersten OP 2006 wurde ihre Nasenscheidewand rekonstruiert, doch dieser Eingriff brachte nicht den erwünschten Erfolg. Fünf Jahre später unterzog sie sich der Prozedur erneut. Das Ergebnis des zweiten operativen Eingriffs war gelungen, Tara fand zu altem Selbstbewusstsein zurück.

Vor ihrem Tod hatte das Model dem exzessiven Partyleben abgeschworen und zeigte sich von einer ganz anderen Seite. Mehr dazu seht ihr im folgenden Video:

Tara Palmer-Tomkinson nach einer PartySpiller/WENN.com
Tara Palmer-Tomkinson nach einer Party
Tara Palmer-Tomkinson mit neuer NaseLia Toby / WENN
Tara Palmer-Tomkinson mit neuer Nase
Tara Palmer-Tomkinson, Moderatorin 2007MJ Kim/Getty Images
Tara Palmer-Tomkinson, Moderatorin 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de