Als die Castings für die mittlerweile dritte Staffel X Factor anliefen, hätten die drei Finalisten sicher nicht gedacht, dass sie es einmal so weit schaffen würden, und sich ernsthaft mit einem möglichen Sieg und dem befassen müssen, was danach kommen wird. Aber genau das ist nun der Fall. Und so fragten wir mal bei Melissa Heiduk (23), Björn Paulsen (27) und Mrs. Greenbird nach, wie ihre Zukunft aussehen würde, wenn sie am Sonntag die Show gewinnen sollten.

„Wenn wir gewinnen sollten, wissen wir jetzt schon, dass wir von Sonntag auf Montag nachts nicht schlafen werden, da wir um sechs Uhr bei „RTL Punkt 6“ sitzen und um vier Uhr da sein müssen. Und dann wissen wir nur noch, dass am Dienstag ein Videodreh geplant ist - ich hoffe, dass der nicht für sechs Uhr angesetzt ist“, so Mrs. Greenbird-Sängerin Sarah (28) im Interview mit Promiflash. „Dann haben wir, glaube ich, noch drei Tage Zeit um ein Album zu produzieren“, erzählt sie weiter. Diese geringe Zeit ist für die beiden Vollblutmusiker ein echtes Problem, denn sie machen alles selbst und wollen sich da auch nicht reinreden lassen. Glücklicherweise wurde aber auch schon jetzt ein wenig an dem möglichen Album gearbeitet. „Wir hatten ja schon ein paar Songs aufgenommen, die wir in den Live-Shows gespielt haben, die werden dann teilweise in veränderten Versionen auf dem Album erscheinen. Das heißt, wir arbeiten jetzt schon ein bisschen vor, weil wir ja eh immer vorhatten ein Album zu produzieren, das machen wir ja nicht abhängig davon, ob wir gewinnen oder nicht“, erklärt Steffen (36).

Und wie sieht es bei ihren Konkurrenten aus? Auch Björn ist schon fleißig am CD-Produzieren. „Das wird dann so aufgenommen, dass es pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Läden steht“, sagt er. Mit der knappen Zeit hat allerdings auch er zu kämpfen, gesteht aber: „Bei mir ist schon wirklich die Hälfte fertig. Ich glaube zehn Songs sollen mit rauf und das wird funktionieren, denke ich.“ Dass auch bei ihm nur selbstgeschriebene, deutsche Titel auf die Scheibe kommen, versteht sich wohl von selbst. Außerdem würde für den Gewinner im nächsten Jahr eine Tour anstehen, wie Melissa noch verrät.

Und was passiert, wenn sie nicht gewinnen? Melissa hat da schon einen einfachen Plan: „Ich habe jetzt eine Band zusammengestellt. Es fehlt noch ein Keyboarder, aber der lässt sich auch noch organisieren. Dann werden wir uns zusammensetzen und mal überlegen. Auf jeden Fall geht’s mit Musik weiter.“ Eine Rückkehr in ihren alten Job kommt für sie nicht infrage. „Das wäre gar nicht mehr möglich. Mein Vater würde mich nicht mehr nehmen. Der hat jemanden eingestellt. Es hieß von Anfang an: 'Wenn du gehst. Dann brauchst du nicht mehr wiederkommen.'“ Aber so wie es momentan aussieht, muss sie das auch gar nicht.

Und natürlich wollen auch Björn und Mrs. Greenbird im Falle einer Niederlage mit der Musik weitermachen. „Dann spielen wir Konzerte, so wie vorher auch. Dann nehmen wir uns ein bisschen mehr Zeit, ein bis zwei Wochen, um ein bisschen herunterzukommen und uns zu erholen. Dann beenden wir unser Album, fangen an zu spielen und dann machen wir eine schöne Deutschland-Tour“, freut sich das Duo. „Wir machen das so oder so, dann aber wahrscheinlich in einem etwas kleineren Rahmen“, so Steffen. Denn mittlerweile haben sie eine ziemlich große Fanbase. Von etwas über 200 Facebook-Fans sind es nun über 13.600. Bei Björn scheint ebenfalls schon alles in trockenen Tüchern zu sein. „Das ist schon alles geplant“, erklärt er. Wie es allerdings genau weitergehen wird, konnte er noch nicht verraten. „Es wird auf jeden Fall mehr geben“, verspricht er.

X FactorVOX/Ralf Jürgens
X Factor
X Factor und Björn PaulsenVOX/Sebastian Schmidt
X Factor und Björn Paulsen
X FactorVOX/Ralf Jürgens
X Factor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de