Er hat es wieder geschafft. Beim letzten Rennen der Saison in São Paulo hat Sebastian Vettel (25) seinen Formel 1-Weltmeistertitel erneut mit Erfolg verteidigt. Es ist bereits der dritte Titel für den 25-Jährigen. Damit machte er das Triple perfekt und ist jüngster Dreifach-Weltmeister der bisherigen Formel 1-Geschichte.

Die Ausgangssituation in São Paulo hätte auch kaum besser sein können. Nach dem gestrigen Qualifying startete Vettel im Red Bull heute von Platz 4, Erzfeind Fernando Alonso (31) im Ferrari, der in der Gesamtwertung nur 13 Punkte hinter dem Titelverteidiger lag, musste sich mit Startplatz 7 begnügen. Zu Beginn der Saison sah es jedoch so aus, als wenn Alonso das Rennen machen würde, war er dem Red-Bull-Piloten in der Gesamtwertung doch immer eine Nasenlänge voraus. Doch nach Alonsos Ausfall beim großen Preis von Belgien in Spa begann sich das Blatt für Sebastian zu wenden, in Südkorea eroberte er die Topposition zurück und gab sie seitdem nicht mehr her. Doch sicher war ihm der Titel noch lange nicht.

Die Wetterbedingungen waren nicht ganz ideal, da es in São Paulo zu Beginn des Rennens leicht nieselte, was sich zu einem dicken Schauer auswuchs. Und schon die erste Runde hätte kaum spannender sein können, denn nach einem guten Start von Alonso, fiel Vettel durch einen Crash auf den letzten Platz zurück und beschädigte auch noch sein Auto. Somit übernahm der Ferrari-Pilot wieder die Gesamtwertung. Die Anfangsphase des Grand Prixs war geprägt von Unfällen und Drehern, sodass sich die RTL-Kommentatoren Christian Danner (54) und Heiko Waßer (55) fragten, ob man hier beim Auto-Scooter oder bei einem Formel 1-Rennen sei. Während der insgesamt 71 Runden wechselten sich Vettel und Alonso munter als WM-Spitzenreiter ab und hielten die Spannung bis zum Schluss aufrecht. In der letzten Runde kam dann auch noch das Safety Car zu seinem zweiten Einsatz im Rennen. Am Ende reichte es allerdings nur für einen und das war Sebastian Vettel, auch wenn der nur als Sechster ins Ziel kam.

Gewonnen hat übrigens Jenson Button (32) im McLaren, Fernando Alonso schaffte es auf Rang 2 und Ferrari-Teamkollege Felipe Massa (31) sicherte sich den dritten Platz. Michael Schumacher (43), der in Brasilien sein letztes Rennen bestritt, verabschiedete sich auf Rang 7 offiziell aus dem Rennzirkus.

Wir gratulieren Sebastian Vettel zum dritten WM-Titel, Jenson Button zum dritten Sieg der Saison und wünschen Michael Schumacher alles Gute abseits der Rennstrecke.

ActionPress/XPB.CC LIMITED
Sebastian VettelWENN
Sebastian Vettel
Sebastian VettelMarcus Dodridge/WENN.com
Sebastian Vettel
Michael SchumacherWENN
Michael Schumacher


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de